Bitcoin Kurs Prognose: BTC bullisch! Dieser Indikator empfiehlt jetzt den Bitcoin-Kauf

Charttechnisch zeigt sich der Bitcoin in den letzten Handelstagen stabil. Für die vergangenen sieben Tage beträgt die Performance just in diesem Moment 0,00 %. Der Bitcoin wird in einer engen Handelsspanne getradet. Dennoch ist Unsicherheit weiterhin verbreitet, eine technische Trendwende lässt sich dem Chart noch nicht entnehmen. Wenn man jedoch mehrere Indikatoren berücksichtigt, stößt man schnell auf den MVRV Z-Score. Der Bitcoin-Indikator identifiziert den Bitcoin aktuell als stark unterbewertet. Derartige Kaufchancen hätte es demnach in der Vergangenheit erst viermal gegeben. 2012, 2015, 2019 und 2020. Historisch folgte fast immer zeitnah eine Vervielfachung des Bitcoin-Kurses. Sollte man somit jetzt Bitcoin kaufen? Unsere Bitcoin Kurs Prognose:

MVRV Z-Score stark bullisch: Bitcoin massiv unterbewertet in 2022

 MVRV Z-Score

Der MVRV Z-Score indiziert aktuell eine massive Unterbewertung des Bitcoins. Die Marktkapitalisierung liegt unter der realisierten Kapitalisierung beim Bitcoin, womit der Z-Score eine Unterbewertung andeutet. Wenn man jedoch die Tiefstände der letzten Zyklen betrachtet, notierte der Z-Score meist noch etwas niedriger. Auch die Diskrepanz zwischen Market Cap und realisierter Kapitalisierung war noch etwas höher. Diesbezüglich könnte sich die Korrektur trotz starker Unterbewertung noch fortsetzen, bevor der nächste, historische Bitcoin Marktzyklus beginnt.

Was ist der MVRV Z-Score?

Am Aktienmarkt ist die Berechnung des fairen Werts verbreitet. Demgegenüber gibt es den fairen Wert nach verbreiteter Ansicht am Kryptomarkt nicht. Dennoch braucht es Bewertungsmethoden, um einen günstigen Einstiegszeitpunkt zu identifizieren. Mit dem MVRV Z-Score wird die Differenz zwischen der aktuellen Marktkapitalisierung und der realisierten Kapitalisierung des Bitcoins dargestellt.

Die realisierte Kapitalisierung berechnet die Werte der Bitcoins, je nachdem, wann diese zuletzt auf der Chain transferiert wurden, um den tatsächlich gezahlten Preis pro BTC zu schätzen. Demgegenüber wird bei der Marktkapitalisierung einfach jeder Coin mit dem aktuellen Kurs multipliziert. 

Zugleich kann man historisch langfristig die Standardabweichung der Marktkapitalisierung erkennen. Vergleichsweise zuverlässig konnte der MVRV-Z-Score in der Vergangenheit Hochs und Tiefs im typischen Bitcoin-Zyklus markieren.

Ist der MVRV Z-Score historisch hoch, deutet sich ein Zwischenhoch an, auf welches eine meist deutliche Korrektur folgt.

Ist der MVRV Z-Score historisch eher tief, deutet dies auf ein Zwischentief hin, das eine kräftige Erholung begünstigt. 

Der MVRV Z-Score konnte die letzten Tiefstände der Bärenmärkte relativ zuverlässig anzeigen. Demnach könnte sich ein Einstieg beim Bitcoin anbieten.

Bullische Bitcoin Prognose: Sollte man jetzt BTC kaufen?

Wenn es nach dem MVRV Z-Score geht, ist der Bitcoin aktuell unterbewertet. Dennoch sollte man eine Kaufentscheidung nicht allein auf Basis eines einzigen Indikators treffen. Denn der MVRV Z-Score kann nicht eindeutig prognostizieren, wann sich ein Vermögenswert wieder erholt und die Unterbewertung am Markt aufgelöst wird. Insbesondere makroökonomische Unsicherheiten und der FTX-Crash drückten den Bitcoin-Kurs im Jahr 2022. Weiterhin dürften es derartige exogene Faktoren sein, die über den Zeitpunkt einer Erholung des Bitcoins entscheiden. 

Dennoch macht der MVRV Z-Score Hoffnung. Mutige Anleger könnten weiterhin offensiv agieren und den Bitcoin in Tranchen akkumulieren, um bei einem möglicherweise weiteren Abverkauf einfach größere Anteile zu kaufen.

Jetzt Bitcoin gebührenfrei handeln

Bitcoin Alternative: Dieser neue Coin könnte im aktuellen Marktumfeld ebenfalls günstig bewertet sein

 Dash 2 Trade Presale

Wer den Bitcoin als günstig bewertet erachtet, sollte auch einen Blick auf den folgenden Krypto-Presale werfen. Zugegebenermaßen ist es bei neuen Coins mitunter schwer, eine faire Bewertung am breiten Markt zu ermitteln. Ist der neue Coin nun unterbewertet oder nicht, vor ICO ist dies kaum möglich, zu evaluieren. Dennoch könnten sich die Gegebenheiten in den vergangenen Wochen zugunsten von Dash 2 Trade verschoben haben. Denn in Zeiten steigender Unsicherheit wächst das Informationsbedürfnis der Anleger. 

Diese wollen ihre Coins noch fundierter analysieren, um etwaige Risiken auszuschließen. Bereits seit einigen Monaten arbeiten KI-Entwickler, quantitative Analysten und professionelle Trader an der Konzeption des Dashboards. Nun scheint das multifunktionale Dashboard zum Launch bereit. Infolgedessen haben die Verantwortlichen den Presale verkürzt, sodass der ICO nach der nächsten Presale-Phase stattfinden wird. CEX-Listings bei LBank und BitMart sind ebenfalls bereits bestätigt – D2T ist ein bullischer Kandidat für eine Outperformance nach ICO in 2023.

Hier Dash 2 Trade im Presale kaufen