21 Juni 2021 · 2 min read

Bitcoin, Ethereum und andere Coins mit großem Hashrate Drop im Juni

Bitcoin (BTC) erlebte einen signifikanten, zweistelligen Rückgang seiner Hashrate (der Rechenleistung des Netzwerks) an einem einzigen Tag nach dem jüngsten behördlichen Durchgreifen in einer wichtigen Mining-Region in China, sowie von seinem Höchststand im Juni. Ethereum (ETH) und mehrere andere PoW (Proof of Work)-Projekte teilten jedoch ähnliche Befürchtungen.

Source: Adobe/stasstepanov

Wie berichtet, ordnete Xinjiang am 9. Juni die Schließung mehrerer Krypto-Mining-Farmen an, aber den Minern blieb immer noch die superpopuläre Provinz Sichuan, zumal viele von ihnen während der Regenzeit ohnehin in diese Gegend ziehen.

Nun ist auch diese Region "betroffen". Laut Krypto-Journalist Colin Wu (Wu Blockchain) sollen 26 große Mining-Farmen geschlossen werden. Und dies wurde sofort in Bitcoins durchschnittlicher Hashrate reflektiert, die um 19% zwischen Juni 18 und Juni 20 fiel.

Betrachtet man die einfachen gleitenden 7-Tage-Durchschnittswerte, fiel die Hashrate im gleichen Zeitraum um 4,4%. Jedoch, von ihrem Hoch in diesem Monat, gesehen am Juni 7, fiel sie 17.7%. Zusätzlich, im Vergleich zum Allzeithoch des Netzwerks, das am 14. Mai aufgezeichnet wurde, ist sie um 32,3% gefallen.

Source: bitinfocharts.com

Andere PoW-Projekte sahen auch bemerkenswerte Rückgänge in ihren Hashrates von ihren Juni-Höchstständen.

Ethereum erlebte einen kleineren Rückgang vom Juni-Hoch im Vergleich zu Bitcoin, von 6,3%. Im Vergleich zu seinem ATH von Ende Mai, seine Hashrate fiel 8.6%.

Litecoin (LTC) sah einen zweistelligen Rückgang in seiner Hashrate von der Spitze in diesem Monat und stürzte 13% ab. Sein ATH wurde jedoch im Juli 2019 erreicht.

Dogecoin (DOGE)'s Hahsrate fiel mehr als 10,2% seit dem Juni-Hoch, vor weniger als 10 Tagen. Wie bei Litecoin, lag das ATH von Dogecoin im Juli 2019.

Bitcoin Cash (BCH) verzeichnete den höchsten Rückgang der Hashrate auf der Liste: zwischen dem 1. Juni und dem 20. Juni fiel sie um fast 52%. Sein ATH wurde bereits im November 2018 verzeichnet.

Die Hashrate von Zcash (ZEC) fiel um 13,3 % von ihrem Höchststand am 1. Juni und setzte damit den Rückgang von ihrem Anfang April erreichten ATH fort - sie fiel seitdem um 35 %.

Ethereum Classic (ETC) fiel nur 5.8% seit der ersten Woche im Juni. Aber nach einem Sprung Anfang Mai, und seinem ATH am 13. Mai ist diese Hashrate relativ stabil geblieben und um 9.6% insgesamt gefallen.

Monero (XMR) sah im Juni den kleinsten Hash-Rate-Rückgang auf dieser Liste: weniger als 0,5% seit dem 2. Juni. Aber ähnlich wie Ethereum Classic, Monero erreichte sein ATH am 11. Mai, und ist seitdem relativ stabil geblieben und um 0.66% insgesamt gefallen.

In der Zwischenzeit, inmitten dieser Razzia, fielen die Preise für Grafikkarten von einer Reihe von Unternehmen, einschließlich Nvidia und Asus, um so viel wie zwei Drittel auf E-Commerce-Plattformen, berichtete die South Morning Post. Grafikkarten sind eine wichtige Hardware-Komponente für Krypto-Mining aufgrund der zusätzlichen Rechenleistung, die sie für Hashing bieten.

Reaktionen:

Weitere interessante News:
-Chinesische Bank kündigt Krypto Verbot an- dann werden die Posts gelöscht
- Altcoins stark getroffen wegen China Crackdown Nachrichten

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktieren anonym mit NordVPN