Startseite NewsAltcoin News

Bitcoin Cash legte gestern stark zu

Von Fredrik Vold
Bitcoin Cash legte gestern stark zu 101
Source: iStock/DNY59

Bitcoin Cash (BCH), die viertgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, ist in den letzten 24 Stunden (UTC 08:00 Uhr) um mehr als 18% gestiegen, nachdem der Preis pro Münze nach einem längeren Ausverkauf unter die 500 US-Dollar-Marke gefallen ist.

Der Anstieg, der am Mittwoch begann und Donnerstag dauerte, steht im Zusammenhang mit der Einreichung des Antrags des Krypto-Mining-Hardwareherstellers Bitmain für einen Börsengang (IPO) an der Hong Kong Stock Exchange am Mittwoch.

Bitcoin Cash legte gestern stark zu 102

Mati Greenspan, Senior Market Analyst auf der Social Trading Plattform eToro, sagte in einer Erklärung, dass der Zeitpunkt der Börseneinführung "einwandfrei" sei, und fügte hinzu, dass "diese Spitze [in BCH] definitiv durch Bitmains IPO-Anmeldung verursacht wurde, [....] als der Preis innerhalb weniger Augenblicke nach der Pressemitteilung zu steigen begann".

Wie die Krypto-Community schon seit einiger Zeit weiß, hält Bitmain eine riesige Menge an Bitcoin Cash in seinen Reserven. Laut dem kürzlich eingereichten Prospekt beläuft sich der Kryptowährungsbestand von Bitmain auf 28% der Bilanzsumme. Eine Aufschlüsselung der Bestände nach Münzen war jedoch nicht möglich.

Dennoch ist die Gemeinschaft in der Frage, was das Unternehmen mit diesen Reserven machen will, gespalten. Während einige Leute vermuten, dass das Unternehmen gezwungen sein wird, einen Teil seiner BCH zu verkaufen, um seine umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen zu finanzieren, sagen andere, dass es langfristig investiert ist und wahrscheinlich an der weiteren Entwicklung der BCH teilnehmen wird.

Die Monate vor dem Börsengang von Bitmain waren jedoch nicht unumstritten, da Unternehmen wie Tencent und SoftBank Berichte ablehnten, dass sie an Pre-IPO-Finanzierungsrunden für den in Peking ansässigen Hardwarehersteller teilgenommen haben.

Im Prospekt wurden mehrere wichtige Details, wie die Anzahl der auszugebenden Aktien und ein Zeitplan für die Notierung, überarbeitet, so dass das Dokument als Entwurf ohne festen Zeitplan gilt.

Wie berichtet steht die Hard Fork Bitcoin Cash nun selbst vor einer möglichen Abspaltung: Die Krypto-Mining-Branchenriesen Bitmain und CoinGeek haben sich in diesem Kampf auf entgegengesetzten Seiten wiedergefunden, ebenso wie zwei konkurrierende Vorschläge - Bitcoin Cash ABC und Bitcoin Cash nChain. Die Zukunft von Bitcoin Cash steht auf dem Spiel, da der Split am 15. November stattfinden soll.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories