Bitcoin auf $1 Million! Top-Krypto-Analyst sicher: Das Rekord-Hoch kommt schneller als gedacht – jetzt in Krypto investieren?

Martin Schwarz
| 3 min read

bitcoin-auf-1-million-top-krypto-analyst-sicher-das-rekord-hoch-kommt-schneller-als-gedacht-jetzt-in-krypto-investieren

Ein populärer Mathematik-Forscher und Bitcoin-Experte sagt: Bitcoin auf 1 Million Dollar – das ist nur eine Frage der Zeit. In einer Prognose verrät er auch, wann BTC seiner Einschätzung nach auf 1 Million Dollar steigen wird. Sollte man jetzt in Krypto investieren, bevor die Märkte richtig durch die Decke gehen?

Wie viel wird Bitcoin 2030 wert sein?

Das frische Allzeithoch bei Bitcoin mischt auch die Krypto-Karten neu: Wie hoch kann Bitcoin steigen? Welches Preisziel ist realistisch? Kommen Kurse von 100.000 Dollar und mehr? Hierzu hat sich ein prominenter Bitcoin-Analyst und Mathematik-Wissenschaftler geäußert: In einer neuen Bitcoin-Prognose erklärt er, wann Bitcoin seinen Berechnungen zufolge auf neue Höchststände steigen wird.

Bitcoin auf 1 Million Dollar, das sei keine Frage des „Ob“, es sei lediglich eine Frage des „Wann“. Und die möchte Top-Analyst Fred Krueger mathematisch gestützt beantworten. Präzise und knapp erklärt er auf Twitter, wann Bitcoin 1 Million Dollar erreichen wird:

„Die Potenzgesetzkurve mit n=5,8 deutet auf das Jahr 2032 als Ziel hin. Also 8 Jahre von jetzt an.“

Aber, so seine Prognose: Es werde durch die massiven Kapitalflüsse der Bitcoin-ETFs noch schneller passieren.

„Ich denke, dass es schneller geht, gefolgt von einem längeren Bärenmarkt, der zum Mittelwert zurückkehrt. Meine beste Schätzung ist also 3 Jahre von jetzt an, gefolgt von einem Bärenmarkt, der etwa 4 Jahre dauert, und dann eine Erholung auf 1 Million bis 2032. So kann man diese Art von Potenzgesetzmodellen interpretieren.“

Von aktuell 67.000 Dollar auf 1 Million Dollar – das entspricht einem Anstieg um 1.392,54%. Wer jetzt 1.000 Dollar in Bitcoin investiert, könnte die der Prognose zufolge bis 2032 in fast 14.000 Dollar verwandeln.

Ist der Bitcoin am Ende?

Nichtsdestotrotz sehen viele Anleger davon ab, Bitcoin zu kaufen. Der Grund: der hohe Preis von aktuell 67.390 Dollar. Sicher, man kann auch Bruchteile eines Bitcoins kaufen – erwirtschaftet dann aber eben auch nur Bruchteile des Gewinns.

Viele Anleger blicken deshalb momentan auf Altcoins, also alternative Kryptowährungen. Könnte sich ein Investment im aktuellen Marktumfeld lohnen? Top-Analyst Michael van de Poppe glaubt schon. Der Chart-Experte betont in einer Prognose: Altcoins stehen vor einem Anstieg um 40 bis 60%. Seine Vorhersage:

„Das wird für Altcoins in der kommenden Zeit eine lustige Fahrt werden.“

Konkret gemeint ist damit: Der Holländer rechnet jetzt zunächst bei Altcoins mit explodierenden Kursen – nicht bei Bitcoin (BTC).

Es seien „unglaubliche Zeiten“, so Poppe: Altcoins brechen bereits Allzeithochs, während Bitcoin unter einem konsolidiert. Und:

„Wir sind gerade erst am Anfang des Zyklus.“

Doch was bedeutet das konkret für Anleger? In welche Kryptowährung investieren? Welcher Altcoin, welcher Meme-Coin, welcher AI-Coin ist bullish und könnte sich spektakulär entwickeln? Hier gilt: Nach den Meme-Coin-Rallyes der letzten Tage setzen Profi-Trader derzeit insbesondere auf Bitcoin-Ökosytem-Kryptowährungen, die auch vom kommenden Halving im April profitieren könnten – etwa Green Bitcoin (GBTC).

 

Der Bitcoin-Ableger punktet mit einem einzigartigen Konzept namens „Predict To Earn“: Das erlaubt es Anlegern, ihre GBTC-Coins zu staken und dann auf den Bitcoin-Kurs zu wetten. Steigt oder fällt BTC am nächsten Tag? Darauf kannst du wetten – und liegst du richtig, bekommst du eine Belohnung in Form von Kryptowährung!

„Gamified green Staking“ nennt sich die Innovation, die es so in der Kryptobranche kein zweites Mal gibt. Krypto-Influencer Jacob Bury ist deshalb überzeugt: Green Bitcoin (GBTC) ist eine der besten Kryptowährungen, in die Anleger vor dem Bitcoin Halving investieren können!