Bitcoin am Abgrund! Top-Trader warnt: Es droht der Crash auf $50k – was steckt dahinter?

Martin Schwarz
| 2 min read

bitcoin-am-abgrund-top-trader-warnt-es-droht-der-crash-auf-50k-was-steckt-dahinter

Einer der zuverlässigsten Krypto-Trader der Branche warnt: Bitcoin droht unter 61.000 Dollar zu fallen und einen Crash auf 50.000 Dollar auszulösen. Was steckt dahinter?

Warum fällt Bitcoin heute?

Nach dem bullishen Kurs-Sprung gestern sieht sich Bitcoin (BTC) aktuell wieder unter Druck. Bären trieben den Coin vom lokalen Hoch bei 63.356 Dollar aus auf rund 61.500 Dollar, mussten sich hier allerdings den Bullen geschlagen geben. Die konnten gerade Schlimmeres verhindern und den Kurs wieder auf 61.860 Dollar pushen, wo BTC gegenwärtig tradet.

Kann Bitcoin dem bearishen Abwärtstrend entkommen? Bild: Coinmarketcap.com

Die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung bewegt sich weiterhin gefährlich nah am Abgrund: Während einige Analysten aufgrund historischer Kursverläufe weiterhin eine bullishe Entwicklung im Jahresverlauf in Aussicht stellen, warnt einer der präzisesten Krypto-Trader kurzfristig vor einer völlig anderen Entwicklung: Er sieht einen Crash auf 50.000 Dollar kommen! Das, so die Prognose, wäre allerdings das Worst Case Szenario – schlimmer geht angeblich nimmer. DonAlt in seiner Video-Analyse:

„Der Worst Case wäre, dass wir den Bereich zurückerobern und ihn dann wieder verlieren. Denn das wäre ein gigantomanisches Zeichen von Schwäche. Und dann würden wir meiner Meinung nach auf 52.000 Dollar und tiefer zusteuern.“

Der Grund: Genau diese Preisregion wird von vielen Anlegern mit Argusaugen beobachtet. Scheitert die Rückeroberung dann, würde das „eine Menge Leute verunsichern“, so der Analyst – mit entsprechenden Folgen für den Bitcoin-Kurs.

„Wenn [die Rallye] anfängt zu scheitern, ist es sehr, sehr offensichtlich, dass es eigentlich nur eine große Schwäche im Markt gibt. Ich denke, dass das zu einer größeren Bereinigung führen würde. Wir wollen diese Spanne wirklich nicht verlieren.“

Welche Kryptowährung wird explodieren 2024?

Aktuell tradet Bitcoin (BTC) nach einem Rückgang um -0,98% innerhalb der letzten 24 Stunden bei 61.860 Dollar. Ein Crash auf 52.000 Dollar käme folglich einem Minus von fast -16% gleich. Hier findest du die vollständige Bitcoin-Prognose von DonAlt (auf englisch).

Was Anleger hierbei berücksichtigen sollten: Bitcoin verspielt sein Momentum derzeit mit rasender Geschwindigkeit. Viele Investoren warten darauf, dass die Kryptowährung nach dem Halving parabolisch steigt und neue Höchststände erreicht.

Jeder weitere Crash belastet allerdings das Vertrauen der Anleger – und verschlechtert somit auch die Chancen für eine zeitnahe Rallye. Schon jetzt werden die Kapitalzuflüsse für Bitcoin, Ethereum oder Solana geringer, tausende Anleger investieren lieber in potenziell vielversprechende Altcoins oder Memecoins wie dogwifhat (WIF), Pepe Coin (PEPE) oder Newcomer Dogeverse (DOGEVERSE).

 

Der sorgt mit einem Rekord-Vorverkauf für Aufsehen, musste den Presale aufgrund der explodierenden Nachfrage sogar verlängern. Mehr als 15 Millionen Dollar Kapital konnte der Multi-Blockchain-Memecoin sammeln, gilt damit bereits als eine der erfolgreichsten Memecoin-Neueinführungen.

Dogeverse-startseite

Bullish für Anleger: Dogeverse (DOGEVERSE) ist der einzige Memecoin mit Hunde-Thematik, der auf gleich sechs der größten Kryptowährungen erhältlich ist! So kannst du Dogeverse (DOGEVERSE) nicht nur auf Ethereum (ETH) kaufen, sondern darüber hinaus auch auf den Top-Blockchains Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polygon (MATIC), Base (BASE) und Binance Smart Chain (BSC)!

Das gibt’s in der Form sonst bei keinem Memecoin, weshalb Analysten und Prognosen in den nächsten Wochen bei Dogeverse (DOGEVERSE) mit einer starken Performance rechnen. Sechs Blockchains = sechsfache Gewinne – oder noch mehr? Krypto-Influencer Jacob Bury beispielsweise spekuliert auf ein 100x, also eine hundertfache Kursexplosion! Warum, erklärt er hier: