Startseite NewsPresseaussendungen

Bald gibt es Blockchain Banking mit einem deutschen Bankkonto

Von Redaktion
Bitwala

Bitwala, der deutsche Blockchain-Bankendienst und solarisBank, die Technologieplattform mit deutscher Bankenlizenz, arbeiten zusammen, um eine Brücke zwischen der Welt der Blockchain und dem traditionellen Bankwesen zu schlagen, indem sie herkömmliche Bankkonten mit Kryptowährungen verbinden. Die Expertise von Bitwala im Bereich der Kryptowährungen in Verbindung mit der digitalen Banking-Plattform der solarisBank ermöglicht die Einführung des ersten deutschen Blockchain-Bankkontos im November.

Mehr als 35.000 Kunden haben sich bereits angemeldet

Mehr als 35.000 Kunden haben sich bereits vorab registriert, um als einer der ersten Zugang zum neuen Service von Bitwala zu erhalten. Das neue Angebot hilft Kunden, Kryptowährungen mit beispiellosem Komfort zu verwalten und von dem hohen Sicherheits- und Einlagenschutzniveau des deutschen Bankenrechts zu profitieren.

Durch die Zusammenarbeit zwischen Bitwala und der solarisBank wird sichergestellt, dass die Euro-Mittel auf den Bankkonten bis zu 100.000 Euro im Rahmen der Einlagensicherung geschützt und von der BaFin und der Bundesbank, den deutschen Bankenaufsehern, überwacht werden.

Das neue Bankkonto bietet den Benutzern SEPA-Transaktionen, eine einfache Verwaltung wiederkehrender Zahlungen und wird mit einer Debitkarte geliefert. Darüber hinaus verfügt das Bankkonto über eine integrierte Bitcoin-Wallet, die einen bequemen Kryptowährungshandel mit schnellem Zugang zu Liquidität ermöglicht.

Mit der Ankündigung der Partnerschaft startet Bitwala auch seine neue Website. Es ist jetzt in Englisch und Deutsch verfügbar und verfügt über einen Blockchain- und Kryptowährungsakademie-Abschnitt, um diejenigen zu unterstützen, die ihr Wissen über Kryptowährung und Blockchain verbessern wollen. Um einen frühzeitigen Zugang zum krypto-first banking Service von Bitwala zu erhalten, können sich Benutzer hier registrieren: https://preregister.bitwala.com/

"Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit der solarisBank bei der Einführung unseres neuen Produkts. Mit ihren technischen Dienstleistungen und ihrem regulatorischen Dach ist Bitwala in der Lage, die Anforderungen des deutschen Bankensektors vollständig zu erfüllen und gleichzeitig eine zuverlässige Benutzererfahrung zu bieten", sagte Jörg von Minckwitz, Geschäftsführer der Bitwala GmbH.

Die solarisBank hat im Juli ihre Blockchain Factory als Brücke zwischen den Welten Kryptowährungen und Blockchain sowie dem konventionellen Bankgeschäft gestartet und damit der hohen Nachfrage der Branche nach einem Lizenzpartner Rechnung getragen. Durch die Partnerschaft mit der SolarisBank, die eine vollständige deutsche Banklizenz besitzt, verfügt das neue Angebot von Bitwala über die gleichen Garantien und den gleichen Rechtsstatus wie jedes deutsche Girokonto.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Bitwala, einem Pionier unter den deutschen Blockchain-Unternehmen und der perfekten Lösung für unsere Blockchain Factory. Gemeinsam werden wir einen Teil der Zukunft dieser Branche gestalten", sagte Peter Grosskopf, Co-Lead der Blockchain Factory der solarisBank. "Der Kryptowährungs- und Blockkettenraum hat immer noch viele Herausforderungen. Unsere solarisBank Blockchain Factory wird dazu beitragen, eine Brücke zur Fiat-Welt zu schlagen, indem sie Bankdienstleistungen als APIs und weitere kryptospezifische Lösungen anbietet".

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories