31 März 2021 · 2 min read

Bakkt startet Bitcoin Wallet mit Starbucks und mehr

Der von der Intercontinental Exchange (ICE) unterstützte Marktplatz für digitale Assets, Bakkt, gab bekannt, dass er die Bakkt App eingeführt hat, eine Krypto-Wallet, die es seinen Kunden ermöglicht, ihre digitalen Assets zu nutzen, "wie sie es wollen."

Source: Adobe/Ascannio

Die App ermöglicht es, teilnehmende Rewards-Punkte in Bargeld umzuwandeln oder Bitcoin (BTC) als Zahlung zu verwenden. Das Unternehmen definiert "digitale Vermögenswerte" als Kryptowährungen, Rewards-Punkte und andere Vermögenswerte. Was jedoch Kryptowährungen angeht, so wird auf ihrer Website nur BTC erwähnt.

"Jetzt im App Store und Google Play Store für die Öffentlichkeit verfügbar, startet die Bakkt App mit Branchen- und Markenführern einschließlich Starbucks, GolfNow, Best Buy, Choice Hotels, und Fiserv," so das Unternehmen.

Screenshots of the app. Source: play.google.com

Bakkt behauptet, dass mehr als 500.000 Nutzer an seinem einladungsgebundenen Early Access Programm teilgenommen haben.

"Der durchschnittliche Verbraucher besitzt eine Fülle von digitalen Vermögenswerten - von Geschenkkarten über Treuepunkte bis hin zu Bitcoin - aber es fehlen ihm die Werkzeuge, um ihren Wert angemessen zu verfolgen und zu nutzen", wird Gavin Michael, CEO von Bakkt, in einer per E-Mail versandten Pressemitteilung zitiert.

Nach Angaben des Unternehmens ist der Nutzer der App Eigentümer der in der Wallet gespeicherten Kryptowährungen: "Alle Benutzer-Assets, die in Ihrer Wallet gehalten werden, sind verwahrte Vermögenswerte, die von Bakkt zu Ihren Gunsten gehalten werden." Außerdem gibt es laut den aktuellen Nutzungsbedingungen keine Gebühren für die Nutzung der App.

Laut Bakkt erhalten User der App folgendes:

  • Starbucks: Kunden können jetzt Bakkt verwenden, um ihre Starbucks-Karte über die Starbucks-App für iOS aufzuladen. Laut dem Unternehmen können Starbucks-Kunden unterstützte Treue- und Belohnungspunkte, Bitcoin, Vielfliegermeilen und Geschenkkarten in der Bakkt-App in USD umwandeln, um dann ihre in der Starbucks-App gespeicherte Starbucks Card aufzuladen.
  • Best Buy: Best Buy wird Bakkt-Nutzern exklusive Angebote zur Verfügung stellen, die mit der Bakkt Visa Debit Card gekauft werden können.
  • Choice Hotels: Bakkt arbeitet mit Choice Hotels zusammen, um die Nutzung von Choice Privileges Rewards über die Bakkt-App zu ermöglichen und so die Möglichkeiten zu erweitern, wie Mitglieder ihre Punkte nutzen können.
  • Fiserv: Fiserv wird es Kontoinhabern ermöglichen, ihre uChoose Rewards-Punkte innerhalb der Bakkt-App in Bargeld umzuwandeln, das dann zum Kauf von Geschenkkarten, zum Versenden an einen Freund und für andere Zahlungen verwendet werden kann.
  • GolfNow: Bakkt ist Presenting Sponsor der mobilen App von GolfNow und offizieller Zahlungspartner von GolfNow. Bakkt wird an der Kasse integrierte Lösungen haben, mit denen GolfNow-Mitglieder mit ihrem digitalen Vermögen bezahlen können.
    Quelle: Bakkt

Wie berichtet, plant Bakkt, bis zum nächsten Jahr 18 Mio. Nutzer zu haben - doppelt so viele wie für dieses Jahr prognostiziert. Die Zahl soll dann weiter auf 23 Millionen im Jahr 2023 und 27 Millionen im Jahr 2024 wachsen.

Im Jahr 2025, wenn Bakkt schätzungsweise 30 Mio. aktive Nutzer haben wird, sollen die Gesamteinnahmen abzüglich der transaktionsbasierten Kosten über 500 Mio. USD betragen und das Betriebsergebnis könnte 196 Mio. USD erreichen.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.