Startseite NewsBitcoin News

Arthur Hayes tritt als CEO von BitMEX zurück

Von Sead Fadilpašić
Arthur Hayes tritt als CEO von BitMEX zurück 101
Arthur Hayes. Source: a video screenshot, Youtube, CfC st. Moritz

Im Anschluss an die jüngste behördliche Razzia gegen die große Krypto-Börse BitMEX traten Arthur Hayes und Samuel Reed von "allen Geschäftsführungsaufgaben" in der von ihnen gegründeten 100x Group zurück, die die Holdinggruppe für HDR Global Trading Limited, Eigentümer und Betreiber der Börse, ist. I](Aktualisiert um 09:27 UTC: Aktualisierungen im gesamten Text).[/I](Aktualisiert um 09:27 UTC: Aktualisierungen im gesamten Text)

"Die Gründer Arthur Hayes und Samuel Reed haben sich mit sofortiger Wirkung von allen Geschäftsführungsaufgaben für ihre jeweiligen Aufgaben als CEO und CTO zurückgezogen. Zusammen mit ihrem Mitbegründer Ben Delo werden sie keine Führungspositionen in der 100x-Gruppe bekleiden," gab die Führung der 100x-Gruppe in der jüngsten BitMEX-Ankündigung bekannt.

Greg Dwyer wird sich von seiner Rolle als Leiter der Geschäftsentwicklung beurlauben lassen.

Darüber hinaus wird Vivien Khoo, Chief Operating Officer der 100x Group, Interim-CEO und erhält damit "zusätzliche operative Verantwortlichkeiten", während der Commercial Director Ben Radclyffe "mehr Verantwortung" bei der Handhabung von Kundenbeziehungen und der Überwachung von Finanzprodukten übernehmen wird.

"Diese Veränderungen in unserer Führungsspitze bedeuten, dass wir uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren können", kommentierte David Wong, Vorsitzender der 100x Group. Wong fügte hinzu, dass die Gruppe "über ein außergewöhnliches Führungsteam" verfüge und dass es für uns "business as usual" sei.

Wie berichtet, wurden letzte Woche drei Eigentümer von BitMEX und fünf verbundene Unternehmen von der US Commodity Futures Trading Commission (CFTC) angeklagt, eine nicht registrierte Handelsplattform zu betreiben und gegen mehrere Vorschriften zu verstoßen.

Arthur Hayes und Samuel Reed gehören zu den Personen, die die Plattform von BitMEX durch "ein Labyrinth von Unternehmenseinheiten" betreiben, wie die CFTC es beschrieben hat. Sie erklärten, dass BitMEX auf Anweisung der Betreiber illegal gehebelte Rohstofftransaktionen, Futures, Optionen und Swaps auf Kryptowährungen für Privatkunden angeboten habe. Der Staatsanwalt des Bezirks New York klagte Hayes und Reed zusammen mit Dwyer und Delo auf Bundesebene der Verletzung des Bankgeheimnisgesetzes und der Verschwörung zur Verletzung des Bankgeheimnisgesetzes an, die jeweils mit einer Höchststrafe von fünf Jahren Gefängnis geahndet werden.

Während Reed umgehend verhaftet wurde, blieben die anderen drei auf freiem Fuß, laut Department of Justice.

Wie berichtet, werden die Gelder von BitMEX in Multisig-Wallets aufbewahrt, die eine Unterschrift von mehreren privaten Schlüsseln erfordern, um entsperrt zu werden. Die drei Gründer von BitMEX besitzen jeweils einen Schlüssel, und zwei von drei Partnern müssen jede Abhebung unterschreiben. Das Unternehmen hat nicht angegeben, wie sich die Veränderungen in der Geschäftsführung darauf ausgewirkt haben. Cryptonews.com hat BitMEX um Stellungnahme gebeten.

BitMEX sagte, dass sie beabsichtigen, "die Anschuldigungen energisch zu verteidigen", und fügte hinzu, dass sie "immer versucht haben, die anwendbaren US-Gesetze zu befolgen, so wie diese Gesetze damals verstanden wurden und auf den verfügbaren Leitlinien basierten".

Die Aufsichtsbehörde untersuchte , ob BitMEX gegen die Regeln verstossen hat, indem es Amerikanern bereits im Juli 2019 erlaubte, auf der Plattform, die nicht bei der Behörde registriert ist, Handel zu treiben.

Wie bereits zuvor von CryptoNews.com berichtet, hat HDR Global Trading im Juli dieses Jahres diese neue Holdingstruktur, 100x, geschaffen, die alle Vermögenswerte von HDR, einschließlich BitMEX, umfasst.

Alle vier Männer - Hayes, Reed, Dwyer und Delo - werden auf ihrer Website als Mitbegründer der Gruppe 100x genannt. Sie wird "das Ergebnis des phänomenalen Erfolgs von BitMEX" beschrieben, die gegründet wurde, um "das moderne digitale Finanzsystem zu einem System umzugestalten, das umfassend und befähigend ist". Das Portfolio umfasst den Flaggschiff-Börsen- und Risikofonds 100x Ventures mit Beteiligungen an Projekten wie MaiCoin, Merkle Science, PDAX und der Sparrow-Börse.

Reaktionen:

Erfahren Sie mehr: Arthur Hayes & Co. führen BitMEX 'Illegal' durch und sehen dem Gefängnis entgegen

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories