Startseite NewsBitcoin News

55 Verträge markieren den ersten Tag der Bitcoin-Optionen auf CME

Von Fredrik Vold
55 Verträge markieren den ersten Tag der Bitcoin-Optionen auf CME 101
Source: iStock/pick-uppath

Nach dem Start des Bitcoin-Optionshandels an der Chicago Mercantile Exchange (CME), berichtete die Börse, dass 55 Optionsverträge am ersten Handelstag den Besitzer gewechselt haben.

Jeder Optionsvertreag an der CME stellt ein Recht, aber keine Verpflichtung dar, einen Bitcoin-Future-Kontrakt zu kaufen, der wiederum 5 Bitcoins repräsentiert. Das bedeutet, dass am ersten Tag Bitcoin-Optionen im Wert von insgesamt 275 Bitcoin - oder rund 2,3 Mio. USD - gehandelt wurden. Dem steht nach Angaben des Kryptoanalytik-Anbieters Skew ein Volumen von nur 381.000 USD auf Bakkt gegenüber.

Inzwischen haben andere Wettbewerber besser abgeschnitten:

55 Verträge markieren den ersten Tag der Bitcoin-Optionen auf CME 102
Source: Skew

Auch Sam Bankman-Fried, Gründer und CEO von FTX, einer Krypto-Derivatebörse, im Mitbesitz von Binance, die am vergangenen Wochenende ihren Optionshandel gestartet hat, sagte , dass auf der Plattform "in den letzten 24 Stunden 1.700 Optionen gehandelt wurden".

Mike McGlone, ein Analyst von Bloomberg Intelligence, kommentierte die Bedeutung des Schrittes von CME und sagte, dass er die Einführung von börsennotierten Optionsverträgen als "signifikanten Schritt in Richtung einer zunehmenden Exponierung gegenüber Bitcoin" ansieht, so ein Bloomberg Bericht.

"Optionen werden nur auf einen liquiden Basiswert eingeführt und gehandelt, und der Trend bei BTC-Futures an der CME steigt das Volumen und das Open Interest", stellte McGlone fest und verwies auf das kürzlich stark gestiegene Interesse am Handel mit Bitcoin-Futures an der CME.

55 Verträge markieren den ersten Tag der Bitcoin-Optionen auf CME 103
Source: CME

Er fügte jedoch auch hinzu, dass ein Handelstag nicht ausreicht, um ein gutes Verständnis der Nachfrage nach diesen neuen Produkten zu erhalten, und dass die ersten Wochen und Monate ein klareres Bild über den Zustand des Marktes für neue Bitcoin-Optionen liefern werden.

In demselben Bericht äußerte sich auch die CME Group selbst zufrieden mit der Aufnahme des neuen Produkts der Börse.

"Obwohl es Zeit braucht, um einen neuen Markt zu entwickeln, sind wir mit der bisherigen Resonanz von Kunden und Marktteilnehmern zufrieden", sagte Tim McCourt, globaler Leiter für Aktienindexprodukte bei CME.

Die Kommentare kamen nach einer Notiz der Strategen von JPMorgan Chase & Co, die "hohe Erwartung" für die Einführung des Bitcoin-Optionsmarkts von CME signalisierte, wie am Montag berichtet.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories