5 Gründe, warum dieser Altcoin mehr Potenzial als Bitcoin hat

Martin Schwarz
| 3 min read

Krypto News

Anleger erkunden stetig alternative Anlageoptionen neben Bitcoin, um Diversifikation zu erreichen und potenziell höhere Renditen zu erzielen. Während der Bitcoin als das Fundament eines Krypto-Portfolios angesehen wird, bieten andere digitale Währungen und Blockchain-Projekte Chancen aufgrund ihrer einzigartigen Technologien und Anwendungsfälle. Das Interesse an DeFi, NFTs, P2E-Games und neuen Blockchain-Plattformen wächst, da sie weitreichende Möglichkeiten bieten.

Sorgfältige Recherche und Risikobewertung bleiben jedoch essenziell, um das Potenzial dieser Alternativen voll auszuschöpfen.

Bitcoin Minetrix (BTCMTX) könnte im Jahr 2023 gegenüber Bitcoin eine überdurchschnittliche Performance aufweisen. Die enge Verbindung zum Bitcoin-Ökosystem könnte eine hohe Korrelation mit dem Erfolg von Bitcoin bedeuten, bei gleichzeitig höherer Volatilität und Wachstumspotenzial.

Werfen wir also einen Blick auf fünf Gründe, warum der Altcoin BTCMTX jetzt mehr Potenzial als Bitcoin haben könnte.

Bitcoin Minetrix bietet passives Einkommen


Bitcoin Minetrix setzt sich mit einem attraktiven Feature für Anleger ab: dem passiven Einkommen. Während bei Bitcoin selbst die Renditeaussichten ausschließlich auf Kursgewinnen basieren, bietet BTCMTX die Möglichkeit, zusätzlich zur potenziellen Wertsteigerung regelmäßige Rewards zu erhalten. Diese Form des passiven Einkommens kommt aus den Mechanismen, die hinter Bitcoin Minetrix stehen, und generiert stetige Erträge für die Halter des Tokens. Dieses Einkommen ergänzt die traditionelle Kursrendite und schafft eine duale Einkommensquelle, was ein entscheidender Vorteil gegenüber dem klassischen Bitcoin-Modell sein kann und somit das Gesamtrenditepotenzial erhöht.

Bereits im Krypto-Presale von Bitcoin Minetrix können Anleger ihre Token in das Staking einzahlen. Bis dato landeten über 227 Millionen BTCMTX Token im Staking. Die geschätzte APY beträgt mittlerweile 183 %.

Nach der Freischaltung von Stake-2-Mine speisen sich die passiven Renditen dann aus dem Bitcoin-Mining, das via Bitcoin Minetrix jedem Anleger zugänglich gemacht wird. Diese müssen ihre BTCMTX Token staken, erhalten Mining-Credits und können diese gegen Hashpower einsetzen. Dann werden die Rewards automatisiert ausgeschüttet und auf den Wallets der Anleger landen.

 

Bitcoin Minetrix Staking

Bitcoin Minetrix macht Bitcoin besser


Bitcoin Minetrix zielt darauf ab, eines der kritischen Probleme von Bitcoin zu lösen – das zunehmend zentralisierte Mining. Indem es ein dezentralisiertes Mining-Modell fördert, will Bitcoin Minetrix den Einzelnen wieder ermächtigen, am Mining-Prozess teilzunehmen. Diese Initiative kann wesentlich dazu beitragen, das Bitcoin-Ökosystem zu stärken und eine fairere Verteilung der Mining-Rewards zu gewährleisten. Denn eine zunehmende Professionalisierung des Minings bei steigender Difficulty drängte zuletzt immer mehr private Anleger aus dem Markt.

Durch den Fokus auf Dezentralisierung grenzt sich Bitcoin Minetrix von den etablierten, zentralisierten Mining-Pools ab und könnte somit ein neues Kapitel im Kryptomining aufschlagen, das den privaten Anlegern zugutekommt und ihnen erlaubt, aktiv und profitabel am Mining zu partizipieren. Die Vision, Bitcoin besser zu machen, dürfte am Markt Gefallen finden – schließlich ist BTC mit einer Marktdominanz von rund 53 % weiterhin die unangefochtene Nummer 1 im digitalen Währungsmarkt.

Bitcoin Minetrix

Bitcoin Minetrix ist günstiger bewertet


Bitcoin Minetrix präsentiert sich auf dem Markt mit einer deutlich geringeren Marktkapitalisierung als Bitcoin, was für Investoren attraktive Chancen eröffnet. Diese niedrigere Bewertung kann höhere Renditen ermöglichen, da bereits kleinere Kapitalzuflüsse und Entwicklungen im Ökosystem eine signifikante prozentuale Steigerung des Wertes bewirken können.

Für Anleger, die nach überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial suchen, bietet Bitcoin Minetrix somit eine reizvolle Alternative, bei der schon moderate Marktveränderungen oder -akzeptanz eine beträchtliche Aufwertung des Investments nach sich ziehen könnten. Denn Low-Cap-Kryptos bieten mitunter ein attraktives CRV, wenn Anleger bereit sind, die steigenden Risiken einzugehen.

Bitcoin Minetrix wirkt als Hebel auf Bitcoin


Bitcoin Minetrix könnte sich als eine Art Hebel auf die Bitcoin-Marktbewegungen erweisen, insbesondere in Zeiten eines Bullenmarktes. Altcoins, die in enger Verbindung zu Bitcoin stehen, neigen dazu, von dessen positiven Preisentwicklungen überproportional zu profitieren.

Wenn die Dynamik von Bitcoin durch Ereignisse wie die Genehmigung eines Bitcoin-Spot-ETFs, das periodische Halving im Frühjahr 2024 oder zunehmende institutionelle Adoption verstärkt wird, kann dies zu einer Kettenreaktion führen, die auch Bitcoin Minetrix begünstigt.

Als Konsequenz würde Bitcoin Minetrix, durch seine Nähe zum Bitcoin-Ökosystem, von der steigenden Nachfrage und den positiven Marktstimmungen ebenfalls profitieren, jedoch mit einem möglicherweise größeren Hebeleffekt aufgrund seiner geringeren Marktkapitalisierung und seiner spezifischen Marktstellung. 

Bitcoin Minetrix gibt es mit Rabatt


Bitcoin Minetrix offeriert Investoren während der Presale-Phase einen attraktiven Anreiz durch Preisnachlässe. Diese Rabatte ermöglichen es den Frühinvestoren, zu einem niedrigeren Preis einzusteigen, bevor regelmäßige Preisanpassungen im weiteren Verlauf stattfinden. Die gewählte Preisstruktur schafft die Grundlage für potenzielle Buchgewinne, sobald der Coin auf dem Markt verfügbar ist und zu höheren Preisen gehandelt wird. Ein frühes Engagement in Bitcoin Minetrix kann demnach besonders lukrativ sein, da Investoren von den initialen Preiserhöhungen profitieren.

Bitcoin

Während sich beim Bitcoin der Trend aktuell abschwächt, der MACD-Indikator ein rückläufiges Momentum zeigt und der RSI einen stark überkauften Zustand indiziert, steht bei Bitcoin Minetrix die nächste Preissteigerung schon in vier Tagen an. Damit könnte BTCMTX einen Blick wert sein, während der Bitcoin Kurs möglicherweise die erste Novemberwoche tendenziell eine Konsolidierung erlebt.