2936 % Rallye für Ethereum? Das steckt hinter der irren Prognose dieses Vermögensverwalters

Ethereum

Während Ethereum am heutigen Handelstag um rund 6 % fällt und damit den breiten Markt underperformt, könnten Anleger auch einen Schritt zurücktreten und das Big Picture betrachten. Denn mit einer Marktkapitalisierung von 197 Milliarden $ und einer Marktdominanz von 19,3 % ist Ethereum gefestigt. Die Marktmacht ist immens. 

Während sich in einem schwierigen Marktumfeld die meisten Anleger schon mit einer Kursverdopplung zufrieden zeigen dürften, sehen führende Analysten Ethereum deutlich bullischer. Denn ein Team von VanEck hat in einer Studie die Bewertung von Ethereum gewagt – demnach könnte der faire Preis im bullischen Szenario bei 51.000 $ liegen, was einem Upside-Potenzial von 2936 % entspricht. Doch wie begründet der Vermögensverwalter die irre Prognose und ist diese realistisch?

2936 % Potenzial für Ethereum-Rallye: VanEck sieht potenziellen ETH-Kurs von 51.006 $

Die Berechnung des Kurspotenzials von Ethereum basiert bei VanEck auf einer Schätzung der Cashflows im Jahr 2030. Hier prognostiziert VanEck potenzielle Einnahmen für Ethereum. Nach dem Subtrahieren eines Steuersatzes und der Belohnungen für Validatoren ergibt sich ein Cashflow. Damit ermitteln die Analysten eine vollständig verwässerte Bewertung und teilen diese durch die erwartete Anzahl der im Umlauf befindlichen Token – hier dürfte Ethereum auch die Deflation im Netzwerk zugutekommen. 

Für das Jahr 2030 erwartet VanEck im bullischen Szenario einen Umsatz von 136 Milliarden $, woraus sich ein Kursziel von 51.006 $ ergibt.

Fundamental für dieses Szenario ist eine On-Chain-Abwicklung von 10 % des Finanzwesens, Metaverse, Medien sowie Tech-Infrastruktur. Bleibt der Marktanteil als führende Layer-1 bei rund 70 %, soll der Kurs nach VanEck auf 51.000 $ explodieren.

Für jedes Szenario gewappnet: So könnte sich Ethereum ebenfalls entwickeln

Natürlich ist der bullische Case nicht in Stein gemeißelt. Denn dieser hängt von einer fortschreitenden Adoption der Blockchain ab, sodass im Jahr 2030 ein signifikanter Anteil des Banken- und Finanzwesens über Ethereum abgewickelt werden würde. Sofern dies jedoch nicht gelingt, könnten die Netzwerkeinnahmen nur moderat steigen oder sogar stagnieren. Denn auch die Autoren der Studie sehen die feindliche Regulierung durch die US-Börsenaufsicht als Hindernis für Ethereums Adoption und Risiko für die Bewertung von ETH. Denn institutionelle Investments gibt es in den USA aktuell kaum noch.

Im Basis-Szenario geht VanEck von einem Kurs von 11.848 $ aus. In diesem würden die Umsätze von Ethereum von 2,6 Milliarden $ in 2023 auf 51 Milliarden $ in 2030 steigen.

Sollten die Umsätze auf dem gleichen Niveau verharren, hält VanEck im bearischen Szenario einen Kurs von nur 343 $ für möglich. Damit wären Wertverluste von über 80 % in den nächsten sieben Jahren verbunden.

Ethereum Umsatz

Bullisch! Ethereum in 2023 massiv unterbewertet

Folgen Anleger der Argumentation von VanEck ergibt sich für das Jahr 2023 eine Unterbewertung von Ethereum. Denn im Rahmen einer Discounted-Cashflow-Methode kommen die Analysten zu einem fairen Preis vom 5.359 $, ausgehend vom Basis-Szenario. Mit dieser Einschätzung würde sich eine Unterbewertung von fast 70 % ergeben.

„Wir stützen diese Schätzungen auf die These, dass Ethereum das dominierende globale Open-Source-Abrechnungsnetzwerk wird, das wesentliche Teile der kommerziellen Aktivitäten von Geschäftsbereichen beherbergt, die das größte Potenzial haben, von der Verlagerung ihrer Geschäftsfunktionen auf öffentliche Blockchains zu profitieren.“

VanEck bullisch für Ethereum

Dass ein großer Vermögensverwalter eine bullische Ethereum Kurs Prognose ausruft, ist immer etwas Besonderes. Während Krypto-Influencer häufig differente Kursziele ausrufen und dabei jedwede Erläuterung zur Herleitung vermissen lassen, kann man sich eins sicher sein. VanEck wird die gute Reputation nicht aufs Spiel setzen, indem unüberlegte Studien veröffentlicht werden. Mit einer umfangreichen Analyse kommen die Experten zu einer bullischen Prognose – selbst im Basis-Szenario.

VanEck ist ein bekannter Investmentfonds und Vermögensverwalter, der sich auf die Bereitstellung von Anlageprodukten spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 1955 gegründet und bietet eine Vielzahl von Anlagestrategien an, darunter börsengehandelte Fonds (ETFs), Investmentfonds und andere Anlageinstrumente. 

Das Unternehmen hat im Laufe der Jahre eine starke Reputation aufgebaut und ist für seine umfangreiche Marktforschung und qualitativ hochwertigen Investmentlösungen anerkannt. VanEck gehört zu den etablierten Playern in der Finanzbranche und hat weltweit eine große Kundenbasis. Dennoch bleibt VanEck innovativ und traut auch Kryptowährungen eine erfolgreiche Zukunft zu.

Ethereum Alternative: Letzte Chance bei 10x Meme-Coin AiDoge, ICO in 4 Tagen

Natürlich wäre es vermessen, einen neuen Krypto-Presale als Ethereum Alternative einzustufen. Dennoch geht’s hierbei gar nicht um den Usecase oder die Marktstellung. Vielmehr evaluieren Anleger eben vornehmlich das Renditepotenzial und könnten im Zuge einer Core-Satellite-Strategie mit High-Risk-Reward-Token das Portfolio ergänzen.

In weniger als vier Tagen wird der ICO von AiDoge stattfinden, nachdem der Meme-Coin mit Utility AI in seinem Vorverkauf 14,9 Millionen $ einsammelte. Für das Erreichen der Hardcap brauchte das Team nur rund vier Wochen. AiDoge trotzte jedweden Widrigkeiten im Gesamtmarkt und könnte nun ein spannendes Setup vor dem ICO bieten. Denn noch können Investoren zum fixen Launch-Preis AI Token akkumulieren, um beim ersten CEX-Listing in vier Tagen die potenziellen Kursgewinne vollständig mitzunehmen. 

AiDoge ist ein KI-basierter Meme-Generator, mit dem jeder Nutzer einfach ein neues, virales Meme erstellen kann. Da diese eine zunehmende Bedeutung als Kommunikationselement im virtuellen Zeitalter erhalten, scheint ein attraktiver Markt vorhanden.