Startseite LeitfadenICO

Welche Risiken birgt ein ICO?

So wie die Rendite einer Investition in eine ICO enorm sein kann, so können auch die Risiken enorm sein. Für diejenigen, die wissen möchten, was die Risiken in einem ICO sind, finden Sie im Folgenden eine Anleitung für Anfänger zu den Risiken in einem ICO.

Der Markt ist noch immer unterreguliert. Das bedeutet, dass Investoren auf sich allein gestellt bleiben können, wenn sich ein ICO als Betrug herausstellt oder das Projekt scheitert. Keines dieser Szenarien ist ungewöhnlich.

Aber die Marktbeobachter haben jetzt ICOs auf dem Radar. Im Juli 2017 teilte die U.S. Securities and Exchange Commission mit, dass sie Bundeswertpapiergesetze auf einige ICOs von Fall zu Fall anwenden kann. Im September desselben Jahres verbot China vorübergehend die ICOs, bis die Marktordnung in Kraft getreten ist. Die EU plant, 2018 regulatorische Richtlinien für ICOs zu erlassen.

Fürs Erste ist es jedoch ein boomender unregulierter Markt und eine mögliche Blase, vor der einige Experten warnen, dass sie früher oder später platzen könnte. Investoren müssen daher die Risiken sehr sorgfältig abwägen. Es kommt nicht selten vor, dass ICO-Teams einfach mit Investorengeldern davonlaufen.

Ziehen Sie in Betracht, ein ICO zu vermeiden, wenn:

  • Die Personen, die hinter dem Projekt stehen, anonym sind, gefälschte Identitäten benutzen oder gefälschte Konten in sozialen Netzwerken haben.
  • Dem Team mangelt es an Fachleuten mit einschlägiger Erfahrung.
  • Es gibt keine juristische Person.
  • Das Whitepaper und der Businessplan klingen unrealistisch und/oder es fehlt eine detaillierte Analyse des Marktes und der Wettbewerber.
  • Die Autoren des Projekts stellen kein Beispiel für ihren Blockchain Code zur Verfügung.
  • Es gibt keinen funktionierenden Prototyp.
  • Es gibt kein Escrow Wallet, um Investorengelder an Entwickler (vorzugsweise in Portionen) nur dann zu liefern, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.

Bitte beachten Sie, dass dies nur Beispiele für mögliche Warnhinweise sind und das noch nicht alle ist was Sie über ICO Risiken wissen müssen. Cryptonews.com übernimmt keine Verantwortung für Investitionsentscheidungen. Investoren sollten Projekte und damit verbundene Risiken immer selbst beurteilen.

Zurück - Warum in ein ICO investieren?
Weiter - Was ist Bitcoin?

Haben Sie Anregungen zu diesem Beitrag? Lassen Sie es uns wissen.

Mehr Leitfaden

Was ist ein ICO?

Ein ICO (Initial Coin Offering) ist ein neuer Weg, Kapital für alle möglichen Projekte zu beschaffen, indem man eine Kryptowährung verkauft. Der Markt verzeichnete 2017 235 ICOs...

Mehr lesen

Warum in ein ICO investieren?

Profit und die Möglichkeit, sich an anspruchsvollen Projekten zu beteiligen, sind es, die Investoren für ICOs begeistern und sie zum investieren bringen.

Mehr lesen