Mit Bitcoin bezahlen 2024: Wie und wo kann man mit Bitcoin bezahlen?

Mit Bitcoin bezahlen header

Bitcoin ist als digitales Geld entwickelt worden, das ohne Mittelsmänner auskommt und sich im Sinne seiner Anwender der staatlichen Regulierung entzieht. Gemäß seinem ursprünglichen Gedanken, den der Entwickler unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto mit seinem Whitepaper der Öffentlichkeit mitgeteilt hat, können Verbraucher heute in einer Vielzahl von Online-Shops und Unternehmen mit Bitcoin bezahlen. Einer der führenden Bitcoin Shops will Crypto Emporium werden.

Wo kann man mit Bitcoin bezahlen? 

Bei diesen Shops und Unternehmen kann man 2023 mit Bitcoin bezahlen!

  • Crypto Emporium: Von T-Shirts bis Immobilien mit BTC bezahlen
  • Air Baltic: Weltweit erste Fluggesellschaft akzeptiert seit 2014 Bitcoin
  • AT&T: Mit Bitcoin bei weltweit größtem Telekommunikationsunternehmen zahlen
  • Expedia: US-Kunden können Urlaub mit Bitcoin bezahlen
  • Newegg: Eine der ersten Online-Shops überhaupt akzeptiert Bitcoin
  • Lush: Kunden aus UK zahlen bei Lush mit Bitcoin und anderen Kryptos 
  • Mastercard: Durch Kooperation mit Bakkt sind Kryptozahlungen möglich
  • Uber: Mit der BitPay Card Uber bestellen und in Bitcoin zahlen
  • Lieferando: Die Pizza kommt nach der Bezahlung mit Bitcoins
  • NordVPN: Überall sicher im Web surfen und mit Bitcoin zahlen
  • Hotel Princess: Deutschlands erstes Bitcoin Hotel
  • PayPal: US-Kunden transferieren Geld auf PayPal Bitcoin Wallet
  • Shopify: Dank Crypto.com sind Bitcoin Zahlungen möglich
  • WordPress: Dank Blockonomics mit Bitcoin bei Online-Shops zahlen
  • UNICEF: Über CryptoFund Spenden in Bitcoin bezahlen

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

Crypto Emporium wird führender Bitcoin Online-Shop

Das noch junge Unternehmen bietet einen einzigartigen Service, denn über die E-Commerce Handelsplattform gibt es viele Produkte und Dienstleistungen, die Kunden direkt mit Bitcoin bezahlen können. Crypto Emporium kann aber nicht nur die Bezahlung mit Bitcoin anbieten, denn neben BTC stehen auch Litecoin LTC, Ethereum ETH, Dogecoin DOGE, Ripple XRP sowie DASH und der USD-Stablecoin von Tether, USDT, zur Auswahl. 

Der Online Shop von Crypto Emporium ist prall gefüllt mit den besten Angeboten aus zahlreichen Bereichen. Neben der beliebtesten Kategorie für Technik- und Elektronik gibt es auch Immobilien, Uhren, Kunst, Video Games und sogar Automobile, Motorräder und Oldtimer erhältlich. Darunter befindet sich auch gerade ein VW Camper Modell T2 Bulli aus dem Jahr 1973. 

Interessant sind auch die Online-Kurse, mit denen Crypto Emporium auch den Bereich des E-Learning abdeckt. Machine Learning, Künstliche Intelligenz und Data Science sind derzeit die besten Angebote im Online Shop von Crypto Emporium, die Kunden mit Bitcoin und anderen Kryptos bezahlen können. 

Bei airBaltic mit Bitcoin bezahlen

Mit 25 Airbus A220-300 Flugzeugen und einem ausgezeichneten Ruf als eine der pünktlichsten Airlines der Welt verbindet die Air Baltic Corporation AS über 70 Ziele in Europa, dem Mittleren Osten und dem Baltikum. Schon 2014 ging die Airline den Weg, ihren Kunden den Service zu bieten, Flugtickets mit Bitcoin zu bezahlen. Inzwischen akzeptiert die Fluggesellschaft neben Bitcoin auch Bitcoin Cash, Ethereum, Dogecoin und Stablecoins wie den von Binance, den BUSD. Hier finden Sie eine aktuelle Ethereum Prognose!

2021 gab Martin Gauss, Chief Executive Officer von airBaltic bekannt, dass bereits mehr als 1.000 Kunden die Möglichkeit genutzt haben, ihre Flugtickets mit Kryptowährungen wie Bitcoin zu bezahlen. Angezeigt werden die Ticketpreise zunächst in Euro und dann automatisch über den Kooperationspartner BitPay in die entsprechende Kryptowährung umgerechnet. Der Kunde zahlt dabei eine Gebühr an den Zahlungsdienstleister BitPay. 

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

AT&T kooperiert mit BitPay für Kryptozahlungen

Im Mai 2019 gab der nordamerikanische Telekommunikationsanbieter AT&T bekannt, dass Kunden online mit Bitcoin bezahlen können. Durch die Partnerschaft mit BitPay, einem Krypto-Zahlungsdienstleister, gehörte AT&T zu den ersten großen Providern, die Kryptos akzeptieren. Die Bezahlung mit Bitcoin funktioniert über das Kundenkonto, sowohl über den Desktop als auch über die myAT&T App. 

Im Rahmen der Kryptozahlungen profitieren Kunden bei AT&T auch von der Möglichkeit, Geschenkkarten mit Bitcoin zu zahlen. Diese Option ist für Kunden geeignet, die kein Kundenkonto bei BitPay eröffnen möchten, denn das ist Voraussetzung für die Bezahlung mit Bitcoin. So können Kunden ohne Konto dennoch bei Geschäften online einkaufen und mit Bitcoin bezahlen. 

Expedia bietet Kryptozahlungen für US-Kunden an

Leider können nur US-amerikanische Kunden ihren Urlaub mit Bitcoin bezahlen. Zusammen mit dem Dienstleister Travala entschied sich die Urlaubsplattform im Jahr 2020 dazu, Kryptowährungen zu akzeptieren, wenn Kunden in den USA ihre Reisen buchen. Sie können dafür aus über 700.000 Unterkünften auswählen. Schon 2014 gab es die Möglichkeit über die Partnerschaft von Expedia.com mit Coinbase, über 240.000 Hotels mit Bitcoin zu bezahlen. 

Expedia

Dies war zunächst nur für Hotels möglich und als großangelegter Testlauf gedacht, der dann durch die Kooperation mit Travala ausgebaut wurde. Für die Bezahlung mit Bitcoin nutzt das Unternehmen die Schnittstelle Rapid, die mit der Tochtergesellschaft des Reiseunternehmens Expedia, Expedia Partner Solutions EPS, verbunden ist. Nicht nur die Kunden der Reise-Plattform profitieren von den erweiterten Service-Leistungen, denn auch die Besitzer des Travala-Token, AVA, können sich über den gestiegenen Kurs freuen. 

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

Elektronik und vieles mehr einfach mit Kryptos bezahlen

Das weltweite Technologieunternehmen Liaison Interactive steht hinter dem 2001 gegründeten privaten E-Commerce Unternehmen Newegg. Auf der Plattform finden Kunden alles von Computern bis zu Haushaltsgeräten als Resales. Schon 2014 bot das Unternehmen, das Fred Chang, ein aus Taiwan stammender US-amerikanischer Geschäftsmann gründete, die Bezahlung mit Bitcoin an. 

 Newegg ist auch im E-Sport und Gaming Sektor aktiv und tritt unter anderem in Wettbewerben für Warcraft III oder Counter-Strike als Sponsor auf. Inzwischen hat das börsennotierte Unternehmen seinen Hauptsitz in Kalifornien und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 2,38 Milliarden USD. Die Bezahlung mit Bitcoin ist durch die Partnerschaft mit BitPay möglich. Neben Bitcoin können Kunden unter anderem mit DOGE, SHIB, BCH, ETH oder LTC zahlen. Auch 4 USD-Stablecoins sind verfügbar, sowie der ApeCoin, wBTC, Dai und der Gemini Dollar. Kunden müssen beachten, dass das Bezahlen über BitPay bei Newegg nur über den Desktop möglich ist. 

Lush UK arbeitet mit BitPay für Kryptozahlungen zusammen

Auch der Kosmetik Hersteller arbeitet mit einem Zahlungsdienstleister zusammen, um seinen Kunden die Bezahlung mit Bitcoin anbieten zu können. Mit BitPay können Kunden über die BitPay Wallet App während des Checkout-Prozesses des Warenkorbs mit Kryptos bezahlen. Zu den angebotenen Coins gehören neben Bitcoin auch andere bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin Cash, Litecoin, Dogecoin und Ethereum. 

Lush UK

Jeder Einkauf bei Lush UK ist für die Zahlung mit Bitcoin freigegeben. Das gilt zumindest für Privatkunden. Für Geschäftskunden ist die Bezahlung mit Bitcoin ebenfalls möglich. Auch hier stehen derzeit 16 Kryptowährungen zur Auswahl und die Schnittstelle unterstützt über 100 Krypto Wallets.

Mastercard Ökosystem setzt auf Kryptowährungen

Ende 2021 verkündet der Zahlungsdienstleister Mastercard eine Kooperation mit Bakkt, einem ebenfalls börsennotierten Unternehmen. Genau gesagt handelt es sich bei Bakkt um die von der Intercontinental Exchange ICE entwickelte Kryptobörse. Hinter der ICE steht niemand geringerer als die New Yorker Börse. Mit der Partnerschaft sollen Händler, Banken und Fintechs aus den USA leichteren Zugang zu Kryptowährungen erhalten. Damit wäre die Bezahlung mit Bitcoins für Inhaber der Mastercard Kreditkarten möglich. 

Mastercard

Da es sich bei Bakkt um eine Krypto-Börse handelt, können Verbraucher nicht nur mit Kryptos bezahlen, sondern diese auch über die Schnittstelle handeln. Das macht einen erweiterten Zugang zum Krypto-Ökosystem möglich. Mastercard ist im Bereich von Bitcoin-Zahlungen eines der aktivsten Unternehmen weltweit. 

Durch das Netzwerk aus Händlern, Unternehmen und Verbrauchern entstand ein umfassendes Angebot aus Leistungen, die Mastercard als Crypto-as-a-Service bezeichnet. Unklar ist der aktuelle Stand der Kooperation, da Bakkt Mitte Februar angekündigt hatte, seine Krypto-App einzustellen und sich stärker auf den B2B-Sektor zu konzentrieren. Als Gründe wurden aber auch der Zusammenbruch der FTX-Börse und dessen Folgen für den gesamten Markt genannt. 

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

Uber akzeptiert Bitcoin über BitPay Card

Im Februar vergangenen Jahres wurde schon darüber spekuliert, dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis Uber Bitcoin als generelles Zahlungsmittel akzeptiert. Inzwischen ist die Bezahlung mit Bitcoin dank der Kooperation mit BitPay bei Uber möglich, zumindest für Besitzer der BitPay Card. Sie bestellen einfach online einen Uber oder kaufen Uber Gift Cards in der BitPay App oder der Browser Extension. 

Uber akzeptiert Bitcoin

Die weltweit größte Plattform für Mitfahrgelegenheiten und die Möglichkeit, die Leistungen mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen bezahlen zu können, dürfte der Massenadoption einen ordentlichen Schub verpassen. 

Die Pizza mit Lieferando bestellt und mit Bitcoin bezahlt

Kunden in Deutschland dürfte besonders freuen, dass sie ihre Essenslieferung auch bequem mit Bitcoin bezahlen können. 2010 wurde das erste Mal ein Pizzalieferant mit Bitcoin bezahlt. Die zwei Pizzen kosteten damals ungefähr 10.000 Bitcoin und hatten einen Gegenwert von rund 20 €. Beim heutigen Wechselkurs wäre das ein unfassbares Vermögen von rund 252 Millionen Euro. 

Lieferando

Lieferando hatte laut E-Commerce-Magazin schon 2017 die Bezahlung mit Bitcoin eingeführt und hält bis heute an dieser innovativen Zahlungsmethode fest. Das Unternehmen folgte damit dem Schritt von Takeaway.com, als der Essenslieferant in den Niederlanden, Österreich und Polen erfolgreich Bitcoin als Zahlungsmittel eingeführt hatte. 

NordVPN kooperiert mit Coingate für Zahlungen mit Bitcoin

Coingate hat einige namhafte Partner auf seiner Kundenliste, dazu gehört auch einer der führenden VPN-Anbieter Deutschlands, und zwar NordVPN. Über den Partner Coingate stehen Kunden von NordVPN über 70 Kryptowährungen zur Auswahl, darunter natürlich auch die Nummer 1, Bitcoin. Die Bearbeitung der Zahlung kann laut einem Hinweis auf der Webseite von NordVPN bis zu 24 Stunden dauern. Der Kunde wird anschließend über die Aktivierung des Dienstes per E-Mail informiert. 

NordVPN erlaubt seinen Kunden den Zugriff auf ihre Daten von unterwegs. Dafür betreibt das Unternehmen rund 5.500 Server in mehr als 60 Ländern. Die Verbindungen stehen dann zur Verfügung, um Webseiten zu besuchen, die in einigen Ländern verboten sind. Aber das ist nicht die einzige Lösung, für die Kunden Anbieter wie NordVPN verwenden. Der sichere Zugriff auf Apps, Webseiten, Games oder Multi Media Inhalte ist ebenfalls ein Aspekt für die Nutzung eines VPN-Services.

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

An der Satoshi Bar den Bitcoin Cappuccino mit BTC zahlen

Selbst aus dem Ausland kommen seine Gäste angereist, sagt Marc Guilliard, Direktor des Hotel Princess in Plochingen. Das rein digitale Hotel war seine Idee und so steht in der Nähe von Stuttgart ein Hotel zur Verfügung, das zwar keine Rezeption besitzt, dafür aber vollständig auf die Bezahlung mit Bitcoin ausgerichtet ist. Doch der Bitcoin-Automat der Firma Kurant inklusive BaFin-Lizenz ist nicht das einzige Highlight. 

Satoshi Bar

Bitcoin Fanartikel, Literatur, Bitcoin Wallets und der Bitcoin-Cappuccino lassen sich vor Ort über eine App mit Bitcoin bezahlen. Die hoteleigene Satoshi Bar ist zum beliebten Fotomotiv der internationalen Gäste geworden. Das pudrige Bitcoin-Logo auf dem Milchschaum macht aus dem gewöhnlichen Kaffeetrunk den in sozialen Medien bekannten Bitcoin-Cappuccino. 

PayPal weitet Engagement für Krypto-Bezahlungen aus

PayPal mit Bitcoin bezahlen ist ein erfolgreicher Suchbegriff in den größten Suchmaschinen. Allerdings ist er auch irreführend, denn er zeigt einerseits an, dass Kunden in PayPal mit Bitcoin bezahlen können, als auch die Möglichkeit haben, Bitcoin mit PayPal kaufen zu können. Der Zahlungsriese ist für seine Offenheit gegenüber Krypto-Payments bekannt und hat schon länger unterschiedliche Funktionen getestet. Zudem hat das Unternehmen jüngst bekannt gegeben, an einem eigenen Stablecoin zu arbeiten.

Derzeit können Nutzer der Plattform ihr Kundenkonto mit externen Wallets verbinden und dadurch in Online-Shops über PayPal mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash bezahlen. Über die PayPal-App ist nicht nur die Bezahlung mit Bitcoin und anderen Coins, sondern auch das Traden von Kryptos möglich. Allerdings steht diese Funktion derzeit nur den Nutzern in den USA zur Verfügung. Wann es zu einer Ausweitung des Angebotes kommt, ist derzeit nicht bekannt. 

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

Shopify kooperiert mit Crypto.com für Kryptozahlungen

Mit der Partnerschaft von Shopify und Crypto.com steht seit Mai 2022 eine weitere wertvolle Kooperation zur Verfügung, durch die Kunden des Online-Shop-Anbieters mit Bitcoin bezahlen können. Während Crypto.com über 20 Kryptowährungen im Portfolio anbietet, stehen bei anderen Anbietern wie BitPay, Coinbase Commerce, DePay, Strike und Lunu, Bit2Me Commerce und IBEX Pay unterschiedliche regionale Anbieter für Kryptozahlungen bereit. 

Für die Zahlungen fallen möglicherweise Drittanbieter Gebühren an. Durch die große Anzahl von Zahlungsmethoden festigt Shopify seine Marktposition und bietet Händlern im Adminbereich darüber hinaus die Möglichkeit der individuellen Auswahl passender Zahlungspartner. Shopify hat mit mehr als 1 Million Händlern ein riesiges Netzwerk, das von den Möglichkeiten der Integration von Kryptowährungen in ihre Shops profitiert. 

Mit Blockonomics in WordPress Bitcoin Zahlungen anbieten

WordPress, WooCommerce sowie PrestaShop sind die bekanntesten Marken, die dank der Zusammenarbeit mit Blockonomics in ihren Online-Shops und Webseiten Bitcoin als Zahlungsmittel anbieten. Das Plug-in steht für Bitcoin und Bitcoin Cash zur Verfügung und wurde laut Webseite des Anbieter seit 2015 in Tausenden Online-Shops und E-Commerce-Webseiten integriert. 

Alle größeren Hardware Wallets, darunter auch Trezor und Ledger Nano S, werden unterstützt, genauso wie alle wesentlichen Fiat-Währungen. Die Open-Source-Software Blockonomics ist in 13 Sprachen verfügbar und wurde mehr als 5.000 Mal installiert. Sie kann in WordPress Webseiten und WordPress Shopware für WooCommerce und PrestaShop angeboten werden.

UNICEF nimmt Spenden in Bitcoin und Ether entgegen

Mit dem CryptoFund hat die UNICEF auf den vielfachen Wunsch von Spendern reagiert, Kryptowährungen für die Überweisung verwenden zu können. Durch die Nutzung der Blockchain Technologie stehen öffentliche Aufzeichnungen über alle Transaktionen zur Verfügung. Der CryptoFund ist Teil des Innovationsfonds der UNICEF und bietet nicht nur die Möglichkeit, seine Spenden direkt in Kryptos zu tätigen, also ohne die vorherige Umrechnung von Fiat, sondern auch eine neue Form der Transparenz für Spenden- und Investitionsprozesse. 

Unicef

Spender können bei UNICEF mit Bitcoin bezahlen oder ihre Spende in Form von ETH tätigen. Laut eigenen Angaben dient der CryptoFund als Prototyp, um die Verwendung digitaler Währungen zu untersuchen und dabei im Einklang mit den Vorgaben einer Nicht-Regierungs-Organisation NGO zu handeln.

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

Wie bezahlt man mit Bitcoin? 

Für das Bezahlen mit Bitcoin im E-Commerce wie bei Crypto Emporium benötigen Kunden zunächst keinerlei Fachwissen oder tiefgehendes Verständnis über die Funktion von Kryptowährungen. Durch die Verwendung von Anbietern und ihren Plattformen oder Wallets können die Zahlungen mit wenigen Klicks ausgeführt werden. Aber auch wenn Kryptowährungen wie Bitcoin den Einsatz eines Mittelmanns unnötig machen, sind Kunden für das Bezahlen mit Kryptowährungen in Online-Shops auf die Verwendung eines Dritten angewiesen.

Für Zahlungen mit Bitcoin in einem Online Shop benötigen Sie eine digitale Geldbörse, auch Wallet genannt. Anbieter stellen eine geeignete Wallet zur Verfügung, die sich über die Bitcoin-Adresse des Händlers verbindet und die Überweisung möglich macht. Auch bei der Wallet handelt es sich technisch gesehen um eine Adresse, die aus einer Zeichenfolge besteht und eindeutig zugeordnet werden kann. 

Wie bezahlt man mit Bitcoin

Die Abfrage der Adresse des Händlers, bei dem Sie mit Bitcoin bezahlen möchten, erfolgt automatisch. Das Bezahlen mit Kryptowährungen basiert auf kryptografischen Verschlüsselungsmethoden und gilt als ausgesprochen sicher. Dafür ist es aber notwendig, die Dienstleister sowie die Anbieter der Wallet sorgfältig auszuwählen. Für die Registrierung bei den Zahlungsdienstleistern sowie bei den Anbietern der Wallet müssen Sie den kompletten KYC-Prozess durchlaufen. 

Kann man anonym / ohne Wallet mit Bitcoin bezahlen?

Aufgrund der vollständigen Registrierung inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen KYC-Abläufe ist es nicht möglich, anonym mit Bitcoin zu bezahlen. Die Identifizierung ist in der Regel auch beim Online Händler notwendig, um den Kauf abzuschließen. Die Bezahlung mit Bitcoin ohne Wallet ist ebenfalls nicht möglich, denn die digitale Geldbörse dient der Aufbewahrung der Kryptowährungen. Sie speichert außerdem die kryptografischen Schlüssel ab, die für die Transaktionen notwendig sind. 

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

Kann man per App mit Bitcoin bezahlen?

Egal, ob Sie in Bitcoin investieren oder mit Bitcoin bezahlen wollen, viele Anbieter stellen ihren Kunden eine Trading-App oder eine Wallet als App zur Verfügung. Sie können dann entweder direkt über die Webseite des Online-Shops mit Bitcoin bezahlen oder die Bitcoin Shops nutzen einen Drittanbieter, auf dessen Webseite Sie für den Zahlungsvorgang weitergeleitet werden.

Mit App per Bitcoin bezahlen

Mit Krypto-Kreditkarten bezahlen

Wie bereits erklärt, sind viele Online-Händler über Drittanbieter an den Kryptomarkt angeschlossen und bieten ihren Kunden so die Möglichkeit an, Waren und Dienstleistungen mit Bitcoin bezahlen zu können. Einige dieser Anbieter haben eigene Kreditkarten bzw. Krypto-Kreditkarten im Angebot und schränken die Nutzung von Bitcoin als Zahlungsmittel dahingehend ein, dass nur Inhaber dieser Kryptokarten mit Kryptowährungen bezahlen können.

Vor- und Nachteile von Bitcoin als Zahlungsmittel

Bitcoin als Zahlungsmittel hat zunächst mal viele Vorteile, sowohl für die Online-Shops als auch für deren Kunden. Die Bezahlung mit BTC geht schnell und einfach und ist auch auf mobilen Endgeräten über eine App oder eine Bitcoin Wallet möglich. Online-Händler gelten als besonders innovativ und modern, wenn sie Bitcoin akzeptieren. Beide Seiten haben jedoch zum Nachteil mit den großen Kursschwankungen zu kämpfen. Da der BTC-Wert innerhalb kürzester Zeit sowohl große Sprünge nach oben als auch nach unten machen kann, kann sich der Preis für die Ware dementsprechend positiv oder negativ verändern. Es kann sowohl zu Verlusten als auch zu großartigen Deals kommen. 

Können wir bald überall mit Kryptowährung bezahlen? Ausblick auf die Zukunft

Wenn von Bitcoin als Zahlungsmittel der Zukunft die Rede ist, dann muss man eigentlich sagen, dass die Zukunft schon im Gange ist. Die Zahl der Bitcoin Shops und Online Shops, in denen man mit Kryptowährungen bezahlen kann, steigt fast täglich weiter an. Sicherlich ist Bitcoin als digitales Geld vor allem für digitale Transaktionen geeignet. Dennoch schließt seine Technologie einen Einsatz außerhalb von Online-Shops nicht aus. 

Bitcoin-ATMs sind weitere Möglichkeiten, um mit Bitcoin beispielsweise den Strom oder seine Telefonrechnung zu bezahlen. Vorbildlich setzt El Salvador Bitcoin als Zahlungsmittel ein, denn im ganzen Land wird die erfolgreichste Kryptowährung von allen Händlern und Unternehmen uneingeschränkt akzeptiert, seit der Präsident, Nayib Bukele, Bitcoin 2021 zum gesetzlichen Zahlungsmittel erklärt hat. 

Bezahlen mit Bitcoin

Fazit

Die Anzahl der Shops, in denen Sie mit Bitcoin bezahlen können, nimmt stetig zu. Das Bezahlen mit Kryptowährungen gewinnt an Bedeutung, auch weil immer mehr Menschen Zugang zu Coins wie Bitcoin haben. Viele Online Broker  ermöglichen mit integrierten Bitcoin-Wallets den Kauf von Kryptos und das Einkaufen mit Bitcoin. Während die hohen Kursschwankungen nachteilig zu bewerten sind, fällt dennoch auf, dass die Zahl der Bitcoin Shops weiter zunimmt. Positiv ist, dass das Einkaufen mit Bitcoin immer leichter wird und dadurch auch Anfänger mit Bitcoin in Online-Shops wie Crypto Emporium bezahlen können. 

Jetzt bei Crypto Emporium einkaufen

FAQs

Wo und wie mit Bitcoin bezahlen?

Das Bezahlen mit Bitcoin geht über eine Wallet oder einen Drittanbieter, der seine Schnittstelle in Online-Shops integriert hat. Durch Kooperationen von E-Commerce-Webseiten mit Krypto-Börsen oder Krypto-Zahlungsdienstleistern können Kunden in Tausenden Shops mit Bitcoin zahlen. 

Kann man in Deutschland mit Bitcoin bezahlen?

In Deutschland gibt es eine steigende Zahl von Akzeptanzstellen für die erfolgreichste Kryptowährung Bitcoin. Darunter sind viele E-Commerce-Unternehmen und Online-Shops, da Bitcoin als digitales Geld dort schnell und sicher eingesetzt werden kann. Bitcoin Shops wie Crypto Emporium geben bereits auf der Startseite die Information an ihre Kunden, dass sie Bitcoin akzeptieren.

In welchen Shops kann ich mit Bitcoin bezahlen?

Tausende Online-Shops und E-Commerce Webseiten akzeptieren inzwischen Bitcoins als Zahlungsmittel. Vor allem WordPress Shops sowie die Online-Präsenzen großer Marken akzeptieren schon seit mehreren Jahren Bitcoin von ihren Kunden. Allerdings haben auch viele Unternehmen aufgehört, Bitcoin anzunehmen, was vermutlich an den niedrigen Kursen derzeit liegt. 

Was kann man mit Bitcoins machen?

Bitcoins können als digitaler Vermögenswert einerseits zum Investieren verwendet und andererseits als digitales Geld in zahlreichen Bitcoin Shops zum Bezahlen genutzt werden. Zudem lassen sich Bitcoins gegen Fiat und andere Kryptowährungen tauschen. 

Wer akzeptiert Bitcoins?

Crypto Emporium ist nur einer von vielen Bitcoin Shops, der die Kryptowährung zum Bezahlen akzeptiert. Weitere E-Commerce Webseiten haben wir in diesem Artikel aufgelistet. Sie alle akzeptieren derzeit Bitcoins und andere Kryptos. Es kommen aber fast täglich neue Unternehmen hinzu, sodass unsere Liste lediglich einen kleinen Teil der Bitcoins Shops abbilden kann.