13 Aug 2021 · 2 min read

So sichert die Bitcoin-Familie ihr BTC-, ETH- & LTC-Vermögen

Die Bitcoin-Familie ist zu internationaler Berühmtheit aufgestiegen, nachdem die fünfköpfige niederländische Familie (die Eltern Didi und Romaine Taihuttu und ihre Kinder Joli, Juna und Jessa) 2017 alles, was sie besaß, einschließlich ihres Hauses, verkauft hatte, um alles in Bitcoin (BTC) zu investieren, als dieser für rund 900 USD gehandelt wurde, und ausschließlich vom Kryptohandel zu leben. Seitdem hat die Familie eine Reise um die Welt unternommen, und um ihren Lebensunterhalt zu sichern, zieht sie es vor, ihr Krypto-Vermögen in geheimen Tresoren auf vier Kontinenten zu lagern, anstatt es heiß zu lagern.

The Bitcoin Family. Source: a video screenshot, Youtube, The Bitcoinfamily

"Ich habe die Hardware-Wallet in verschiedenen Ländern versteckt, so dass ich nie sehr weit fliegen muss, wenn ich auf meine cold-Wallet zugreifen muss, um aus dem Markt zu springen", sagte Didi gegenüber CNBC.

Der dreifache Familienvater gab zu, dass die Familie zwei Verstecke in Europa, zwei weitere in Asien, eines in Südamerika und eines in Australien hat. Seine Krypto-Verstecke befinden sich in Mietwohnungen, bei Freunden und in Selfstorage-Anlagen.

"Ich ziehe es vor, in einer dezentralen Welt zu leben, in der ich die Verantwortung habe, mein Kapital zu schützen", sagte er.

Etwa 26 % der Bitcoin-Bestände der Familie Taihuttu befinden sich in Hot- oder Online-Wallets, die Didi als "Risikokapital" bezeichnet, das er für Day-Trading und potenziell unsichere Wetten verwendet, wie z. B. als er seine Dogecoin (DOGE)-Bestände mit Gewinn verkaufte und sie dann zurückkaufte, als der Preis der Kryptowährung fiel.

Die verbleibenden 74 % der Krypto-Vermögenswerte der Bitcoin-Familie sind in Cold-Storage-Hardware-Wallets gesichert, die über den ganzen Globus verteilt sind.

Dies ist ein kleiner Anstieg im Vergleich zu diesem Interview aus dem Jahr 2019, in dem Didi sagte, dass 70 % der Kryptowährung der Familie kalt gelagert wurde.

Didi erklärt, er wolle auf jedem Kontinent eine Cold Wallet einrichten, um den Zugriff auf die Kryptowährungen der Familie zu erleichtern. Während die Familie es ablehnt, den Wert ihres Portfolios offenzulegen, gibt sie zu, dass die Kryptobestände Bitcoin sowie Ethereum (ETH) und etwas Litecoin (LTC) umfassen.

Auf die Frage nach der Nutzung von Banken oder Postämtern antwortete Didi, dass dies zu riskant sei, und fragte:

"Was passiert, wenn eines dieser Unternehmen bankrott geht? Wo sind meine Bitcoins? Werde ich Zugang dazu haben? Sie legen Ihr Kapital erneut in die Hände einer zentralisierten Organisation."

Dennoch räumt er ein, dass einige zentralisierte Cold-Storage-Unternehmen einen erheblichen Vorteil bieten.

"Sie haben wunderbare Regelungen für die Vererbung", so Didi. "Wenn man stirbt, regeln diese Unternehmen auch das, und ich glaube wirklich, dass sie gute Arbeit leisten."
____
Mehr News:
- Wie es ist, Bitcoin als Vollzeitjob zu minen
- Trezor-Verkäufe 'sind durchs Dach gegangen', Umsatz 5x höher
- Square will mit Bitcoin Wallet auf den Krypto-Markt

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktieren anonym mit NordVPN