28 Feb 2022 · 2 min read

Russische Zentralbank: Unsere SWIFT-Alternative ist bereit und kann auch von ausländischen Unternehmen genutzt werden

Die russische Zentralbank wirbt für ihre SWIFT-Alternative - und deutet damit an, dass sie glaubt, ohne einen Zugang zum internationalen Bankennetz allein zurechtzukommen.

Da westliche Länder und ihre Verbündeten nach anfänglichem Widerstand von Ländern wie Deutschland nun ein SWIFT-Verbot für russische Banken verhängen wollen, berichtet Tass, dass die Gouverneurin der Zentralbank, Elvira Nabiullina, ihr sogenanntes Financial Message Transfer System (wörtliche Übersetzung, romanisiertes russisches Akronym: SPFS) als direkten Ersatz für SWIFT betrachtet.

Sie erklärte, dass die Mitglieder des Systems derzeit "hauptsächlich russische und belarussische Banken" seien, aber auch eine Reihe von Banken aus Kirgisistan, Armenien, Tadschikistan, Kuba und Kasachstan seien bereits an Bord.

Nabiullina fügte hinzu, dass auch ausländische Finanzmarktteilnehmer" die Möglichkeit haben, sich der russischen Version von SWIFT anzuschließen".

Nabiullina sprach nach einem Treffen mit dem Vorstand der Bank und wurde mit den Worten zitiert:

“Wir haben ein Finanznachrichtensystem namens SPFS, das SWIFT im Inland ersetzen kann. Teilnehmer aus dem Ausland können sich ihm anschließen. Wir haben die interne Finanzinfrastruktur entwickelt, so dass es auch weiterhin reibungslos funktionieren wird".

In den sozialen Medien wurde die Vermutung geäußert, dass Russland - das seit mehreren Jahren über die Entwicklung einer SWIFT-Alternative spricht - seit 2014, als es ebenfalls mit Wirtschaftssanktionen belegt wurde, an seiner Bankalternative arbeitet.

Ein Beobachter auf Twitter merkte an, dass die Räder von SPFS "im Jahr 2014" in Bewegung gesetzt wurden, "weil Russland [ein SWIFT-Verbot] bereits kommen sah".

Wie Cryptonews.com im vergangenen Jahr berichtete, sind laut Anatoli Aksakow, dem Vorsitzenden des Parlamentsausschusses für Finanzmärkte der Staatsduma und Vorsitzenden des Rates der russischen Bankenvereinigung, die Bemühungen zur "Abschaffung des USD" bereits Teil des "langfristigen Wirtschaftsplans" des Kremls.

Laut Tass wurden die ersten SPFS-Pilotprojekte bereits 2014 durchgeführt. Das Netzwerk ist zwar mit SWIFT interoperabel, kann aber völlig unabhängig von SWIFT genutzt werden.

Die staatliche Nachrichtenagentur fügte hinzu, dass "es ursprünglich nur für russische Nutzer gedacht war", aber im April 2021 waren bereits mehr als 20 belarussische Banken angeschlossen.

Die Medienagentur fügte hinzu, dass "Tochtergesellschaften großer russischer Banken in Deutschland und der Schweiz" ebenfalls Zugang zu SPFS haben und dass "Verhandlungen" im Gange sind, um SPFS-Zahlungen "mit China" zu ermöglichen.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN