26 Oct 2022 · 5 min read

Krypto geht auch nachhaltig: Dieser Coin könnte trotz der aktuellen Krypto-Baisse 160-fach zulegen

Kryptowährungen, Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind drei Begriffe, die man als Anleger miteinander in Verbindung bringt. Im Fadenkreuz von Umwelt- und Klimaschützern steht vor allem immer wieder der Bitcoin, die Mutter aller Kryptowährungen, dessen Stromverbrauch und der daraus folgende CO₂ Ausstoß enorm ist. Mit IMPT.io ist nun ein Projekt angetreten, das beweisen möchte, dass Krypto-Token und Nachhaltigkeit sich nicht gegenseitig ausschließen müssen, sondern sich im Gegenteil wunderbar ergänzen können.

Warum ist der Energieverbrauch beim Bitcoin so hoch?

2009 wurde der Bitcoin gelauncht und seitdem hat sich, zumindest auf der technischen Seite, nicht mehr allzu viel getan. Um Transaktionen zu verifizieren, nutzt der BTC den Proof of Work Konsensmechanismus.

Aber was ist Proof of Work und warum verbraucht er so viel Strom? PoW ist ein Algorithmus, der auf der Blockchain, in diesem Fall auf der Blockchain von Bitcoin, angewendet wird. Um der Blockchain neue Blöcke hinzuzufügen, müssen hoch komplizierte und rechenintensive mathematische Rätsel gelöst werden. Man spricht hier vom Mining (Schürfen). Wer als Erstes das Rätsel löst, darf den neuen Block in die Blockchain einfügen und bekommt als Belohnung dafür Bitcoin. Das machen die Miner natürlich nicht auf dem Papier, mit Bleistift und Taschenrechner, sondern mit Hochleistungsrechnern. Mittlerweile hat sich daraus eine sehr lukrative Industrie entwickelt, mit Rechenzentren, die auf der ganzen Welt verteilt sind.

Diese Rechenzentren stehen meist in Ländern, die, vorsichtig ausgedrückt, nicht unbedingt dafür bekannt sind, auf erneuerbare Energien zurückzugreifen - auch wenn das ein Argument ist, dass Bitcoin Fans immer wieder gerne anführen. Mittlerweile gibt es sogar Studien über den Energieverbrauch des Minings beziehungsweise des Bitcoins. Seit 2016 ist der CO₂ Ausstoß beim Mining um das 126-fache gestiegen. 

Ethereum machts besser - aber hat nicht den gewünschten Kurserfolg

 Konkurrent und „ewige“ Nummer 2 Ethereum hat das Problem längst erkannt und im September 2022 auf den wesentlich weniger energieintensiven Proof-of-Stake Konsensmechanismus umgestellt. Darauf haben allerdings die Anleger etwas verschnupft reagiert und statt Kursexplosion folgte der Absturz.

IMPT beweisst - Kryptos gehen auch nachhaltig

 Mit IMPT.io soll eine Plattform entstehen, die Menschen und Unternehmen zusammenbringt, die etwas für ihren ökologischen Fußabdruck tun möchten. IMPT.io möchte Privatpersonen den Emmissionshandel, also den Handel mit CO₂ Gutschriften ermöglichen und mit der Blockchaintechnologie kombinieren. Dadurch wird alles transparent, nachvollziehbar und Betrug durch Doppelgutschriften ist quasi ausgeschlossen. Bei den CO₂-Gutschriften von IMPT.io handelt es sich um NFT, also einzigartige Token.

 

Warum CO₂ Gutschriften?

 Jeder von uns produziert Kohlenstoffdioxid. Das Gas ist ein Produkt unserer Zellatmung. Ebenso entsteht das Treibhausgas bei verschiedenen Verbrennungsvorgängen, beispielsweise bei Gas, Benzin oder Kerosin. Eigentlich hat CO₂ in unserer Atmosphäre eine wichtige Aufgabe, es sorgt dafür, dass die Wärme nicht entweichen kann. Nimmt das Gas jedoch überhand, sorgt es für den sogenannten Treibhauseffekt.

In der Vergangenheit konnten Pflanzen, die Regenwälder und die Weltmeere das Treibhausgas kompensieren. Doch die Industrialisierung, die Meeres- beziehungsweise Umweltverschmutzung und die Abholzung der Regenwälder haben dieses empfindliche Gleichgewicht zerstört. Das hat mittlerweile auch die Weltpolitik erkannt und mit der Unterzeichnung des Kyoto-Protokolls spiegelt sich das wider. Damit wurden mehrere Emissionshandelsmechanismen eingeführt.

Um überhaupt CO₂ in die Atmosphäre abgeben zu dürfen, müssen Unternehmen Emmissionsgutschriften kauen (eine Gutschrift = eine Tonne CO₂). Die Menge an CO₂ Zertifikaten ist begrenzt. Unternehmen, die ihre CO₂-Gutschriften nicht benötigen, können diese wieder verkaufen. Privatanleger konnten bislang nicht mit CO2-Zertfikaten direkt handeln, sondern nur über Indexzertifikate. 

Hier IMPT Coins direkt im Presale kaufen

Das IMPT.io NFT mit mehreren Möglichkeiten

 Anleger stehen mit dem NFT mehrere Möglichkeiten offen. Es kann entweder gehalten oder auf dem Marktplatz, der ebenfalls auf der Plattform entstehen soll, gehandelt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, das NFT zu verbrennen, um den ökologischen Fußabdruck auszugleichen. Wer sich für diese Variante entscheidet, geht allerdings nicht leer aus, sondern bekommt im Gegenzug ein sammelbares NFT, dass von Künstlern speziell für die Plattform erschaffen wurde.

 

Die Plattform mit der grünen ShoppingApp

Das IMPT.io Team hat aber noch weitere Features in Arbeit. Darunter eine ShoppingApp für die schon namhafte Affiliate Partner gewonnen werden konnten, beispielsweise Amazon oder Lego. Ein gewisser Teil der Verkaufsmarge wird geblockt und an gemeinnützige Organisationen gespendet, die im Klimaschutz aktiv sind. Die Höhe des Anteils legt jedes Unternehmen selbst fest. Aber auch als Käufer geht man nicht leer aus, sondern erhält für jeden Kauf über die App Rewards in Form von IMPT-Token, mit denen man dann wiederum CO₂ Gutschriften kaufen kann.  

Mehr über IMPT.io, die App und die Affiliatepartner 

Der IMPT.io Token im PreSale

 Der IMPT.io Token kann derzeit im PreSale gekauft werden. Der Coin selbst wird der native Token der Plattform werden und - neben den CO₂-Gutschriften - der Dreh- und Angelpunkt. Die erste Phase des PreSale konnte bereits erfolgreich beendet werden. Derzeit läuft die zweite Phase. Ein Token ist zu einem Ausgabepreis von 0,023 US-Dollar erhältlich. Die dritte Phase beginnt, wenn alle 660.000.000 Token der zweiten Phase ausverkauft sind. Ein Token kostet in der dritten und letzten Phase 0,028 US-Dollar.

IMPT Token im PreSale kaufen

IMPT.io ist seriös

 Das Team, das hinter der Plattform steht, hat sich mittlerweile von Coinsniper verifizieren lassen. Damit geht die Gefahr eines sogenannten „Rugpull“ gegen null. Ebenso wurde der Vetragscode von Hacken geprüft.

 

Prognose für den IMPT.io Coin

 Es ist natürlich schwer für IMPT.io eine fundierte Prognose abzugeben, da der Coin sich ja momentan noch im Vorverkauf befindet. Wie erfolgreich neue Kryptos laufen können, haben ja Battle Infinity und Tamadoge bewiesen. IMPT.io verbindet Nachhaltigkeit und Kryptos miteinander - zwei absolute Trendthemen. Es kann also durchaus davon ausgegangen werden, dass der Coin eine Erfolgsgeschichte werden könnte.