Startseite ExklusivKrypto Experten

Daniel Kohler: Security Token sind ein reales Investment an einem Unternehmen

Daniel Kohler: Security Token sind ein reales Investment an einem Unternehmen 0001

Die Firma io-market AG mit Sitz in Vaduz hat sich zu einem führenden Unternehmen im Bereich Supply-Chain-Management etabliert. Internationale Konzerne verschicken beispielsweise ihre Rechnungen, Lieferscheine sowie begleitende firmeninterne Informationen oder Mitteilungen an weltweit verstreute Kunden über dieses System.

Das Tochter-Unternehmen edeXa AG automatisiert Supply-Chain Prozesse, die über Blockchain transparent und sicher abgewickelt werden. Aktien an diesem Geschäftsmodell der Zukunft können ab sofort in einem Security-Token Sale erworben werden.

Wir haben den Geschäftsführer Daniel Kohler zum Gespräch gebeten.

Vielen Dank für Ihre Zeit. edeXa möchte Geschäftsprozesse auf der Blockchain in Zukunft effizienter gestalten. Wie wird das im Detail funktionieren?

Wir sind mit unserer Muttergesellschaft io-market AG bereits seit bald 20 Jahren erfolgreich auf dem Markt, Geschäftsprozesse in der Supply-Chain zu digitalisieren. In großen wie in kleinen Unternehmen ist Papier und manuelle Verarbeitung von Beschaffungsprozesse wie zum Beispiel von der Bestellung bis hin zur Rechnung noch immer das Maß aller Dinge.

Wir wollen nicht nur die Prozesse digitalisieren, sondern mit edeXa noch einen Schritt weiter gehen und mittels Blockchain und Smart Contracts diese Prozesse sicherer, nachvollziehbarer und somit vertrauenswürdiger gestalten. edeXa hat sich zum Ziel gesetzt, die entsprechenden Services und Lösungen für Unternehmen und Behörden einfach anwendbar dafür bereitzustellen.

Für welche Kundengruppen ist ihr Angebot interessant?

Das Angebot von edeXa richtet sich primär an Unternehmen (jeder Größe) und staatliche Behörden. Auch richten wir unser Angebot an Unternehmen, die unsere Blockchain-Technologie nutzen, um beispielsweise ihre eigenen Services für ihre Kunden anbieten zu können. Dies sind vor allem Softwarehersteller wie zum Beispiel ERP- und ECM-Hersteller, sowie Anbieter von IoT-Solution.

Aus diesem Grund sind wir sehr stark an Partnerschaften interessiert, die gemeinsam mit edeXa innovative Blockchain - Lösungen und Anwendungen auf den Markt bringen.

Sie nutzen zur Finanzierung echte Security Token. Warum haben Sie sich für diese Form entscheiden, anstatt wie bisher üblich einen Börsengang in Angriff zu nehmen?

Wir sind ein innovatives Softwareunternehmen, das auf innovative Lösungen setzt. Die neue Entwicklung mit den Initial Coin Offerings war sehr interessant zu beobachten, jedoch aus unserer Sicht unzureichend. Investoren sollten als Gegenleistung echte Anteile an dem Unternehmen erhalten und nicht nur leere Versprechungen.

Liechtenstein ermöglicht es als eines der ersten Länder, erfolgreich einen Security Token herauszubringen und Investoren die entsprechende Rechtssicherheit zu geben. Im kommenden Jahr wird Liechtenstein voraussichtlich das erste Blockchain Gesetz verabschieden und damit Investoren und Unternehmen noch mehr Rechtssicherheit bieten.

Wie läuft der Token Sale genau ab und wofür werden die finanziellen Mittel verwendet?

Investoren können sich auf der Homepage (edexa.io) registrieren und die Token erwerben. Wir tragen jeden Investor in unser Aktionärsbuch ein, sodass Investoren auch rechtlich Anspruch auf die echten Vorzugsaktien haben.

Die Einnahmen aus dem Token Sale nutzen wir, um kräftig das eigene Team weiter auszubauen, die edeXa Plattform bekannt zu machen und in die Forschung zu investieren. Die Blockchain Technologie ist nach wie vor ein sehr junges Thema, Forschung & Entwicklung sind daher für uns von zentraler Bedeutung. Wir kooperieren daher auch mit führenden Universitäten und Forschungseinrichtungen, wie beispielsweise dem Fraunhofer Blockchain Lab.

Worin liegt Ihrer Meinung nach der Vorteil eines ICO im Vergleich zu herkömmlichen Börsengängen?

Wir unterschieden zwischen ICOs und Security Token Sales, da sich aus unserer Sicht ICOs nicht direkt mit Börsengängen vergleichen lassen, sondern den Investoren nur wenig werthaltiges Investment bieten. Security Token hingegen vereinen aus unserer Sicht die Vorteile von Börsengängen mit den Vorteilen von Token Sales: erheblich geringere Gebühren (keine Millionen Honorare für Bankberater), täglicher Handel von Token 24/7 und erheblich geringere Transaktionsgebühren aufseiten der Investoren.

Der Kauf der edeXa Token kann in Kryptowährung oder in Euro erfolgen und bietet auch Kleinstanleger die Möglichkeit, früh in ein Technologieunternehmen zu investieren und bei Erfolg zu profitieren.

Sollten sich Security Token verstärkt durchsetzen, sehen Sie dann noch eine Zukunft für Utility Token?

Wir sind überzeugt, dass für Investments in Security Token, welche eine reale Beteiligung an einer Unternehmung bzw. an einem Wertpapier darstellt, sich gegenüber dem Utility Token durchsetzen wird.

Dennoch wird der Utility Token weiterhin für die Benutzung von Dienstleistungen zum Beispiel als Zugang zu einem Service oder als Token um Transaktionen vorzunehmen, bestehen bleiben.

Experten schätzen, dass der Markt für Security Token einmal größer sein wird, als der US-amerikanische Aktienmarkt! Darum setzt edeXa auf einen Security Token Sale.

Vielen Dank für das Gespräch!

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories