Startseite ExklusivFeatures

Börse Check: eToro

etoro logo

Die Social-Trading-Plattform eToro gilt als weltweit führend. Sie bietet Investitionen in Aktien, Kryptowährungen und CFD-Trading mit Devisen, Rohstoffen und Indizes an. In Deutschland kennt man die aufsehenerregende TV-Werbung mit Hollywood-Star Alec Baldwin, der für eToro die Werbetrommel rührt. Laut eigenen Angaben vertrauen zehn Millionen Kunden den Angeboten von eToro.

Besonders interessant ist das Social-Trading. Dabei vernetzten sich die Kunden mit anderen Tradern. So haben Kunden die Möglichkeit verschiedene Strategien zu diskutieren und daran teilzunehmen. Die patentierte CopyTrading-Technologie von eToro ermöglicht es die Portfolios von anderen Tradern zu kopieren und so an deren Erfolg teilzuhaben. Das kann eine profitable Strategie sein. Immerhin haben die 50 erfolgreichsten kopierten Trader auf eToro im Jahr 2019 einen durchschnittlichen Jahresgewinn von 29,1 Prozent erzielt.

Diese Produkte sind auf eToro verfügbar

Auf eToro können Kunden in folgende Produkte investieren und damit handeln:

  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • ETFs
  • Indizes

Aktien

Aktien kann man normalerweise nicht provisionsfrei kaufen oder verkaufen. Zusätzlich werden Verwaltungsgebühren oder Managementgebühren fällig. Nicht so bei eToro. Hier registriert man sich kostenlos, zahlt auf sein Konto ein (die Mindesteinzahlung beträgt 200 Dollar) und kann sofort loslegen. Dabei werden keine Provisionen fällig, die Kunden können ihr gesamtes Geld anlegen, ohne davon Provisionen bezahlen zu müssen.

Das gehandelte Aktien-Volumen unterliegt keinem Limit. Man kann sogar nur die Bruchteile von Aktien kaufen. Die notwendigen Informationen über den Markt erhält man über die Meldungen. Gleichzeitig haben Kunden Zugriff auf die Analysen von TipRanks-Experten.

Kryptowährungen

eToro bietet eine große Auswahl der führenden Kryptowährungen und Krypto Paare an. Analyse-Tools und Charts helfen den Kunden dabei die aktuelle Situation zu analysieren und einzuschätzen. Mit der praktischen Watchlist und den Echtzeit-Updates ist der Trader immer auf dem Laufenden. Als Zahlungsoptionen stehen alle bekannten Möglichkeiten, wie die großen Kreditkarten-Anbieter, PayPal, Skrill, Neteller oder WebMoney zur Verfügung.

Börse Check: eToro 101

Wer sich dabei noch unsicher fühlt, kann ein virtuelles Portfolio im Wert von 100.000 Dollar nutzen und so die Tauglichkeit seiner Strategie ohne Risiko überprüfen. Im Echtbetrieb steht dann ein individuell zugeschnittenes Risikomanagement zur Verfügung. Dabei kann man seine eigenen Parameter definieren und festlegen. Selbstverständlich stellt eToro auch eine eigene Wallet, genannt eToro Wallet zur sicheren Aufbewahrung der Kryptowährungen zur Verfügung.

CFD

Händler nutzen CFDs um Rohstoffe, Devisen, Aktien und Indizes zu traden. Diese beinhalten nicht den tatsächlichen Wert und funktionieren unabhängig vom Markt. Diese Trades bieten große Flexibilität, doch auch großes Risiko. Als Händler hat man damit den Zugang zu ausländischen Märkten, gehebeltem Trading und zum Bruchteil von Aktien, sowie Leerverkäufen. Dieses Instrument sollte nur von erfahrenen Händlern genutzt werden. Auch hier bietet eToro ein Demo-Konto an und setzt auf individuelles Risikomanagement. Der Kundendienst steht von Montag bis Freitag rund um die Uhr zur Verfügung.

Börse Check: eToro 102

Dieses Programm gibt Tradern die Möglichkeit sich auf eToro eine zweite Finanzierungsquelle aufzubauen. Als Popular Investor verdient man eine Management-Gebühr von bis zu 2 % des jährlich verwalteten Vermögens. Sobald man von anderen Tradern kopiert wird, kommt die Provision zum Tragen. Je mehr Kunden die eigene Strategie kopieren, desto besser.

Dieses passive Einkommen hängt natürlich vom Erfolg der eigenen Investment-Strategie ab. Je erfolgreicher man selbst investiert, desto mehr Trader werden die Strategie kopieren und desto mehr wird man als Popular Investor verdienen. Bei den Zahlungen handelt es sich um sofort auszahlbare Gelder. Die Analyse der eigenen Geschäftsentwicklung wird dabei von dem eToro Leader Dashboard unterstützt.

Das kostet eToro

eToro wirbt damit keine Provisionen für Aktien zu verlangen. Kunden können eine Vielzahl an Wertpapieren investieren, ohne dafür Aufschläge, Ticketing- oder Verwaltungsgebühren zu bezahlen. Das Handelsvolumen ist nicht begrenzt. Sieht man sich diese Vorgaben im Detail an, dann stellt man fest, dass diese Bedingungen für das Eröffnen und Schließen der Provisionen an der US-Börse gelten. Gebühren fallen jedoch für Short-Positionen und gehebelte Positionen an. Weitere Gebühren können durchaus noch anfallen. Das betrifft beispielsweise andere Aktien, die als Derivaten angeboten werden.

Transparenz

Wer die Webseite von eToro öffnet, stellt überrascht fest, dass die Social-Trading-Plattform bereits zu Beginn auf das hohe Risiko von CFDs hinweist. Dabei handelt es sich schließlich um komplexe Instrumente. Sie bergen ein hohes Risiko. Die Hebelwirkung kann zwar hohe Gewinne ermöglichen, doch schnell auch deutliche Verluste. eToro weist darauf hin, dass rund drei Viertel aller Konten von Privatanlegern Geld verlieren, wenn sie CFDs handeln. Daher ersucht eToro seine Kunden gut zu überlegen, ob sie das Risiko eingehen möchte und ob sie ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung haben, um mit CFDs zu handeln. Das hebt die Börse deutlich von ihren Konkurrenten ab, die solche Warnhinweise nicht an prominenter Stelle platzieren.

Fazit

eToro bietet seinen Kunden ein umfassendes Trading-Programm, das alle wichtigen Bereiche abdeckt. Der Einstieg und Ausstieg in den Handel mit US-Aktien ist kostenlos. Das Popular Investor Programm ist eine gute Möglichkeit sich an erfolgreichen Investoren zu orientieren und so die ersten Schritte zu wagen.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Kann man bei eToro Aktien kaufen?

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

Wie lange dauert die Auszahlung bei eToro?

Auszahlungen werden innerhalb von wenigen Tagen bearbeitet. Auszahlungen sind möglich via Kreditkarte, PayPal, WebMoney, Neteller, Skrill und Banküberweisungen. Bei Überweisungen sollten Sie eine längere Bearbeitungszeit einkalkulieren. Vor der Auszahlung muss man sich verifizieren.

Warum muss das Konto verifiziert werden?

Die Verifizierung des eToro Trading-Kontos ist erforderlich, um den bestmöglichen Service zu erhalten und um die Regulierungsvorschriften für Finanzdienstleister einzuhalten. Alle Angaben werden stets vertraulich behandelt und nur für Compliance-Zwecke genutzt.

Folgendes ist erforderlich, um die Kontoverifizierung abzuschließen:

  • Amtliches Ausweisdokument
  • Bestätigung der Telefonnummer
  • Adressnachweis

Wie funktioniert das Trading bei eToro?

Erfolgreiche Trader werden bei eToro als Signalgeber eingestuft. Der User kann diesen Signalgebern (Social Trader) folgen und ihre Investment-Strategien kopieren. Somit kann der User dasselbe kaufen, wie der Trader. Dies wird auch als „Copy-Trading“ bezeichnet.

Kostet es mich etwas, andere Trader zu kopieren?

Nein, es kostet nichts. Es fallen keine zusätzlichen Gebühren für das Copy Trading an. eToro ist eine Social-Trading-Plattform, die es Ihnen erlaubt, andere Trader Ihrer Wahl zu kopieren, sodass alle Trades, die sie eröffnen, automatisch in Ihrem Konto proportional zu Ihren zugewiesenen Mitteln eröffnet werden.

Die Provision für eToro folgt aus dem KAUFEN/VERKAUFEN-Spread der von Ihnen platzierten Trades. Und die gute Nachricht ist, dass Spreads immer gleich sind, egal, ob Sie jemanden kopieren oder manuell traden.

Kann ich bei eToro Optionen traden?

eToro bietet derzeit kein Trading von Optionen an. Aber sie bieten Devisen, Rohstoffe, Aktien, ETFs, Kryptowährungen und Indizes an.

Ist eToro seriös?

eToro wird als seriös eingestuft. Die Börse ist seit 2006 in Betrieb, hat eine gute Erfolgsbilanz, arbeitet mit dem Gesetz zusammen und wird von der FCA (Großbritannien), CySEC (Zypern) und ASIC (Australien) reguliert
Findet man eine Kritik im Internet, gilt diese meist für das Handelsprinzip des Social Trading von eToro und nicht der Plattform selbst.

Was bedeutet x1 Hebel bei eToro?

Was ist ein Hebel (Leverage)? Der Hebel (Leverage), auch bekannt als Risikostufe, ist ein temporärer Kredit, der dem Trader vom Broker gewährt wird. Der Hebel ermöglicht den Tradern, einen größeren Trade mit einem kleineren Betrag an investiertem Kapital zu eröffnen. Der Hebel wird in Form eines Multiplikators dargestellt, der angibt, wie viel mehr eine Position wert ist als der investierte Betrag.

Ein Beispiel: Wenn Sie ohne Hebel traden und 1.000 USD investieren, können Sie für jede Bewegung auf dem Markt bis zu 10 USD gewinnen oder verlieren, was 1 % von 1.000 USD entspricht.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories