Startseite ExklusivFeatures

Börse Check: Coinhouse

Coinhouse ist die erste europäische Plattform, die bei der französischen Finanzmarktaufsicht AMF registriert wurde. Die Handelsplattform richtet sich nicht nur an Krypto-Anfänger, sondern auch an Profis, die große Volumen handeln möchte. Dementsprechend sind auch die Angebote von Coinhouse aufgebaut. Die Plattform bietet als One-Stop-Shop alles, was man sich als Kunde von einem kompetenten Partner wünscht.

Dazu zählt nicht nur der Zugang zu den Kryptowährungen, sondern auch persönliche Beratung, Sicherheit und eine benutzerfreundliche Umgebung. Nicht umsonst wirbt Coinhouse damit, innerhalb einer Minute loslegen zu können. Ein kurzes Video auf der Startseite demonstriert, wie man sich registriert und welche Leistungen man in Anspruch nahmen kann. Leider ist dieses Video nur in französischer Sprache verfügbar, die Webseite selbst ist in Deutsch verfügbar.

Börse Check: Coinhouse 101

Angebot für Privatkunden

Kryptowährungen stehen im Mittelpunkt der Leistungen von Coinhouse. Privatkunden haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Paketen.

Coinhouse Classic ist für Einsteiger gedacht. Das Angebot ist kostenlos, umfasst allerdings nur die Möglichkeit in die bekanntesten Kryptowährungen zu investieren, bzw. damit zu handeln. Dazu zählen neben Bitcoin, Ethereum und XRP von Ripple, auch noch Bitcoin Cash und Litecoin.

Coinhouse Premium eröffnet den Investoren und Händlern bereits die ganze Welt der Kryptowährungen. Hier kann man nach Herzenslust unter unzähligen digitalen Währungen auswählen. Der Preis für diese Leistung beträgt 468 Euro pro Jahr. Dafür hat man nicht nur vollständigen Zugang, sondern profitiert auch von persönlicher Beratung, die online erfolgt. Wer laut Angaben von Coinhouse mehr als 5.000 Euro pro Jahr investieren möchte, ist hier richtig.

Die Beratung im Detail

Die Berater analysieren die Anlagestrategie, diversifizieren die Vermögenswerte und suchen jene Investitionen gemeinsam mit dem Kunden aus, die auch zu ihm passen. So stellt Coinhouse sicher, dass die Anlagenziele auch erreicht werden. Die Spezialisten erstellen Gutachten und bieten darüber hinaus auch noch eine praktische und theoretische Schulung der Kunden an.

Wer ein längerfristiges Abonnement abschließt, profitiert von günstigeren Preisen. Diese betragen grundsätzlich 468 Euro für ein Jahr, oder umgerechnet 39 Euro pro Monat. Bindet man sich zwei Jahre, dann sinkt der Jahrespreis auf 372 Euro pro Jahr oder 31 Euro pro Monat. Bindet man sich auf drei Jahre, dann sinkt der Preis auf 324 Euro pro Jahr oder 27 Euro pro Monat.

Noch exklusiver wird es bei Coinhouse Platinum. Hier steigen nicht nur die Preise, sondern auch das Service. Die Investitionen der Kunden werden begleitet und optimiert, die Beratungsleistung wächst weiter an. Dieses Paket ist allerdings nur für Kunden mit einem Investitionsvolumen von mehr als 100.000 Euro pro Jahr interessant. Die Preise werden individuell vereinbart und sinken, je höher das Volumen wird.

Börse Check: Coinhouse 102

Angebote für Business Kunden

Business-Kunden können ebenfalls bei Coinhouse aktiv werden. Für sie bietet das Unternehmen spezielle Leistungen an. Dazu zählt Folgendes:

  • die Umwandlung von Euro in Kryptowährungen
  • die Abrechnung mit Lieferanten inklusive der Rechnungserstellung
  • Treasury Investments in Kryptowährungen
  • individueller Service für umfangreiche Transaktionen
  • persönliche Beratung und Begleitung von Transaktionen
  • maßgeschneiderte Anlagenstrategien

Das Starterpaket kostet 90 Euro, das Business + Paket kommt auf 490 Euro pro Jahr und beinhaltet auch die persönliche Beratung.

Wer wissen möchte, welches Service für ihn das Richtige ist, kann einfach nach der Registrierung den Simulator auf der Webseite nutzen. Dieser analysiert das Profil und hilft bei der Auswahl. Alle erworbenen Kryptowährungen werden selbstverständlich in seiner sicheren Wallet aufbewahrt. Die Coins können jederzeit abgehoben werden.

Verfügbare Instrumente

Die Coinhouse Academy bietet das notwendige Wissen, das Investoren und Händler benötigen. Sie können sich hier nicht nur grundsätzliches erlernen, sondern auch alle aktuelle News aus der Branche erfahren. Technische Analysen erleichtern das Verständnis darüber, wie der Handel mit Kryptowährungen funktioniert und wo die relevanten Preis-Levels liegen.

Fazit

Die Handelsplattform Coinhouse konzentriert sich voll und ganz auf Kryptowährungen. Sie bietet sowohl für Anfänger, als auch für erfahrene Händler und Investoren alle notwendigen Instrumente und Informationen, die für einen erfolgreichen Handel notwendig sind.

Besonderen Wert legt man auf individuelle Beratung, doch diese hat ihren Preis. Die Tarife sind allerdings überschaubar. Das Service wird auf Trustpilot sehr gut bewertet. Coinhouse erreicht hier einen Wert von 4,6 auf einer Skala von 5. Der Anbieter unterliegt der französischen Finanzmarktaufsicht, das gibt Kunden Sicherheit.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Welche Zahlungsmethoden werden von Coinhouse akzeptiert?
Derzeit akzeptiert Coinhouse Kreditkarten, Neosurf-Karten und SEPA Überweisungen.

Welche Gebühren erhebt Coinhouse?
Die Gebühren von Coinhouse hängen von der Menge des abgewickelten Bitcoin-Volumens ab. Sie liegen zwischen 6 % und 10 % für Kreditkartentransaktionen und 17 % für Neosurf-Karten.

Akzeptiert Coinhouse alle Kreditkarten?
Nein, Coinhouse akzeptiert nur 3D-sichere Kreditkarten.

Welche Dokumente akzeptiert Coinhouse zur Verifizierung?
Coinhouse akzeptiert einen Lohnzettel, einen Kontoauszug, sowie steuerliche und notarielle Erklärungen.
Hinsichtlich der Herkunft der Kryptoassets ist beispielsweise eine Historie oder ein Auszug der Transaktionen auf der betreffenden Plattform zu nennen.

Kann ich nach einer Kryptowährungstransaktion eine Rückerstattung erhalten?
Kryptowährungstransaktionen sind irreversibel. Die Aufgabe von Coinhouse besteht darin, Kryptowährungen an die Adressen zu liefern, die der User angegeben hat.
Sobald die Gelder geliefert wurden, gibt es keine Möglichkeit mehr, die Transaktion rückgängig zu machen. Stellen Sie daher die Richtigkeit Ihrer Empfangsadresse sicher, bevor Sie die Transaktion bestätigen und mit der Zahlung fortfahren.

Wie lange dauern Transaktionen?
Die meisten Transaktionen per Banküberweisung dauern drei bis vier Tage, bis sie bei Coinhouse eingehen. Es wird einen CNHS0000-Code enthalten, den Sie in Ihren Überweisungsdetails angeben sollten. Wenn Sie diesen nicht angeben, wird die Bearbeitungszeit der Transaktion länger dauern. Transaktionen mit Kreditkarten sollten sofort erfolgen. Sie können bestätigen, dass Ihre Transaktion abgeschlossen ist und dass Sie Ihr Geld erhalten haben. Sehen Sie sich einen Blockchain-Explorer an und fügen Sie einfach die Empfängeradresse in die Suchleiste ein.

Wie kann man mit Coinhouse Kryptowährungen kaufen?

Nachfolgend finden Sie die Schritte, die Sie befolgen müssen, um BTC, ETH, LTC, BCH oder XRP über die Coinhouse Plattform zu erwerben:

• Erstellen Sie ein Konto bei Coinhouse.
• Melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
• Gehen Sie dann zum Abschnitt Meine Konten
• Wählen Sie das Krypto-Asset, das Sie kaufen möchten
• Klicken Sie auf Jetzt kaufen und wählen Sie Ihre Zahlungsmethode.
• Weiter zur Zahlung

Wie verkauft man mit Coinhouse ?


Um BTC, ETH, LTC, BCH oder XRP über die Coinhouse Plattform zu verkaufen, sind die folgenden Schritte zu befolgen:
• Erstellen Sie ein Konto bei Coinhouse
• Loggen Sie sich in Ihr Konto ein.
• Gehen Sie dann zum Abschnitt Meine Konten.
• Wählen Sie das Krypto-Asset, das Sie verkaufen möchten, und klicken Sie dann auf Verkaufen.
• Wählen Sie das Bankkonto, auf das Sie den Verkaufserlös erhalten möchten.
• Bestätigen Sie Ihre Transaktion.

Ist Coinhouse sicher?

Coinhouse hat keine eigene Wallet, was viele Sicherheitsmaßnahmen erspart. Coinhouse empfiehlt jedoch die Verwendung von Ledger Nano S. Dennoch ist dies nur eine Empfehlung. Das Fehlen einer Wallet bedeutet, dass keine Gelder von Hacks wieder hergestellt werden müssen, was es für diese Bedrohung unverwundbar macht.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories