02 Januar 2020 · 2 min read

10 japanische Blockchain Startups auf die man 2020 achten sollte

Wenn Sie 2019 die Blockchain- und Kryptowährungsnachrichten aus Japan verfolgt haben, würden Sie denken, dass nur riesige Unternehmen mit im Spiel sind.

Source: iStock/Jorgefontestad

Unternehmen mit langjährigen Blockchain- und Kryptowährungsinteressen, wie SBI, Monex, Rakuten und GMO Internet haben weiterhin die Schlagzeilen dominiert.

Vor kurzem kamen aber auch neuere Akteure hinzu, wie die Wertpapierfirma Tokai Tokyo.

Und sollte die viel gepriesene Line-Yahoo Japan Fusion zustande kommen, könnte ein Krypto-Riese entstehen.

Aber was ist mit den Startups?

Einige Experten glauben, dass im Jahr 2020 kleinere Unternehmen aus dem Schatten der Bockchain Geschäftsriesen auftauchen könnten. Und das japanische Medienunternehmen The Bridge hat 10 Blockchain-Startup-Unternehmen ausgewählt, die im kommenden Jahr beobachtet werden sollen.

Hier sind sie:

LayerX

Source: Twitter, @LayerXcom

Das erst 18 Monate alte Unternehmen prüft den Aufbau auf bestehenden Blockchain-Protokollschichten und hat bereits als eines der ersten japanischen Unternehmen einen Zuschuss der Ethereum Foundation erhalten. Es hat auch bestehende Partnerschaften mit Microsoft und dem Finanzriesen Mitsubishi UFJ.
__

BlockBase

Source: block-base.co

Eine Firma, die eine Börse für nicht fungible Token (NFTs) aufbauen möchte, hat sich mit der Spielefirma Mobile Factory zusammengetan.
__

Nayuta

Source: play.google.com

Als 2nd Layer und Lightning Network-Entwickler, der gerade eine Wallet veröffentlicht hat und in den IoT-Sektor einsteigen möchte, wurde das Unternehmen im Jahr 2017 von Mainstream-Investoren mit 1,6 Mio. USD unterstützt.
__

Chaintope

Source: chaintope.com

Ein weiterer Second-Layer-Entwickler, aber diese Firma hat auch ein Interesse an lokal ausgegebenen Stablecoins - die wahrscheinlich im Jahr 2020 in Japan auf dem Vormarsch sein werden. Chaintope erhielt 2018 eine Aufstockung der Finanzierung um 1 Mio. USD und hat bereits ein Büro in Malaysia eingerichtet.
__

Cryptoeconomics Lab

Source: cryptoeconomicslab.com

Dieses Unternehmen arbeitet an der Steigerung der Verarbeitungskapazität der Ethereum-Blockchain und hat sowohl von der Ethereum- als auch von der Tezos-Stiftung Entwicklungszuschüsse erhalten.
__

Stake Technologies

Source: Twitter, @WatanabeSota

Ein Substrat-Blockchain-Entwickler, der drei Zuschüsse von der Web3 Foundation erhalten hat - und ein Partner des oben genannten Cryptoeconomics Lab.
__

EtherSecurity

Source: EtherSecurity

Diese Firma entwickelt das Stir Network, einen öffentlichen Blockchain-Knotenpunkt-Betriebsdienst, und erhielt dieses Jahr einen ungenannten Investitionsschub in Millionenhöhe vom VC-Fonds East Ventures.
__

HashHub

Source: hashhub.tokyo

Ein Lightning Network-Entwickler, der auch eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen ist. Das Unternehmen möchte Zahlungs- und Entwicklungslösungen auf dem Azure Marketplace anbieten. Es behält seine Beteiligungen und mehr.
__

StartBahn

Source: startbahn.jp

Ein Kunst-trifft-Blockchain-Startup zum Registrieren und Verkaufen von Kunstwerken. Ist bereits der SBI-Tochter SBI Art Auction, sowie der Kunstplattform und Mediengruppe BTCompany aufgefallen.

doublejump.tokyo

Source: doublejump.tokyo

Der Entwickler von My Crypto Heroes, dem wohl weltweit bekanntesten Blockchain Spiel bis heute. Das RPG hat seinen Weg in den Samsung blockchain Store gefunden, und seine Macher haben sich mit dem Anime-Riesen Tezuka Productions zusammengetan.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.